Polizeikontrolle

27-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

+

Kierspe - Hätte er am Sonntagmorgen doch nur auf die Polizei reagiert – der 27-jährige Kiersper wäre wohl mit einer weitaus geringeren Strafe davon gekommen als jetzt. Doch anstelle auf Weisung der Beamten anzuhalten, gab er Gas. Es folgte eine wilde Verfolgungsjagd durch ganz Kierspe.

Doch von vorn: Als die Beamten eines Streifenwagens am Sonntagvormittag einen auffällig fahrenden Renault Laguna im Bereich Schnörrenbach erkannten, wollten sie den Fahrer zum Anhalten bewegen. Doch auf das Signal reagierte der auf seine eigene Art: Indem er beschleunigte und sich mit der Polizei ein Rennen lieferte, das erst in Kierspe-Dorf endete. Dort entschloss sich der Verfolgte schließlich doch, anzuhalten. Doch nicht etwa, um sich zu stellen, sondern die Flucht zu ergreifen – ebenso wie seine zwei Mitfahrer.

Polizei untersucht nun mehrere Delikte

Da sich die Beamten bei der Verfolgung auf eine Person konzentrieren mussten, ging ihnen letztlich der mutmaßliche Fahrer „ins Netz“. Einem ersten Alkoholtest folgte die Blutprobe, deren Ergebnis bis gestern aber noch nicht vorlag. Die Fahndung nach den beiden Kumpanen des 27-jährigen Kierspers läuft. Der Gefasste selbst sieht sich nun einer Vielzahl von Vorwürfen gegenüber: Die Delikte reichen von der Alkoholfahrt über die Nichtbefolgung der polizeilichen Anordnung bis hin zum Geschwindigkeitsdelikt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare