Fehlerteufel macht eine neue Versammlung notwendig

+
Wegen zwei kleiner Formfehler musste die Hauptversammlung des Vereins Reha- und Gesundheitssport Oberes Volmetal wiederholt werden. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, fand die Versammlung eine Stunde vor Beginn des Sommerfests statt.

Kierspe - Zwei kleine Formfehler waren der Grund dafür, dass die Mitglieder des Vereins Reha- und Gesundheitssport Oberes Volmetal zum zweiten Mal eine Hauptversammlung einberufen mussten.

Von Petra Schüller

„Das Amtsgericht Iserlohn hat beanstandet, dass wir den Vereinsnamen in unserer Pressenotiz nicht ausgeschrieben, sondern die Abkürzung ,ReGe’ verwendet haben“, erklärte die Vorsitzende Angelika Meis. Zudem reiche es nicht, in der Satzung darauf hinzuweisen, dass über die örtliche Presse eingeladen wird. Stattdessen müsse die Zeitung konkret benannt werden.

Der zuständige Beamte hatte die Unterlagen geprüft, da der Verein aus steuerrechtlichen Gründen eine Satzungsänderung beantragt hatte. Aufgrund der genannten Formfehler erklärte er die im Februar veranstaltete Jahreshauptversammlung für ungültig. So trafen sich die Mitglieder nun noch einmal und stimmten erneut über alle Tagesordnungspunkte ab.

Änderungen zu den im Pressebericht von Februar genannten Punkten ergaben sich nicht.

Um den organisatorischen Aufwand gering zu halten, verband der Vorstand des mehr als 200 Mitglieder zählenden Vereins das Nützliche mit dem Angenehmen und legte den Versammlungstermin auf das Datum des großen Sommerfests.

Bevor der Grill befeuert wurde und sich die Mitglieder Würstchen, Steaks, Salate oder Kuchen schmecken ließen, wurden die Regularien abgehandelt. Der neu gewählte Vorstand bleibt weiterhin unter Führung der Vorsitzenden Angelika Meis. Der zweite Vorsitzende Gerd Hegemann trat von seinem Amt zurück, seine Aufgaben übernimmt Sigrid Kellner-Sieme.

Die 52 anwesenden Mitglieder bestätigten Kassierer Dirk Beckmeyer und die Beisitzer Sabine Esser-Knautz und Rainer Meis erneut in ihren Ämtern. Kassenprüfer sind Peter Köhler und Klaus Körnig. Die gewünschte Satzungsänderung wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Im Namen aller Sportler dankte die Vorsitzende für das ehrenamtliche Engagement der vielen Aktiven, die das breit gefächerte Angebot des Vereins ermöglichen. Dazu zählen die Helfer, Ärzte, Übungsleiter, das DRK, alle Vorstandsmitglieder und ihre Partner und die Freunde des Vereins.

Besonderer Dank galt auch Vanessa und Dirk Beckmeyer, Maria-Theresa Sieme und Iris Patzer, die die Prüfung für den DLRG-Schein in Silber ablegten.

Nach dem offiziellen Teil wurde einige Stunden lang bei bester Stimmung gefeiert. Auch in diesem Jahr fand das Fest auf dem Grundstück der Vorstandsmitglieder Angelika und Rainer Meis statt, wo bereits alles für eine gemütliche Gartenparty vorbereitet war.

In der angrenzenden Scheune konnten die Gäste eine visuelle Reise in die Vereinsgeschichte antreten: Fotos von Ausflügen und Unternehmungen wurden auf eine Leinwand projiziert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare