Stadtfest in Startlöchern

Mitte September wird es im Bereich des Forums der Gesamtschule wieder bunt. Am 10. und 11. September findet dort das Stadtfest statt. Die Veranstalter bitten bereits jetzt um Anmeldungen für Interessierte, die das Fest mitgestalten möchten. - Archivfoto

Kierspe - Das Kiersper Stadtfest findet am 10. und 11. September im Bereich des Forums der Gesamtschule statt. Bereits jetzt bitten die Organisatoren interessierte Händler und Gastronomen darum, ihre Stände bei der Stadtverwaltung anzumelden und Gruppen oder Vereine, die das Fest durch Darbietungen mitgestalten wollen, sich zu melden.

Auch in diesem Jahr soll das Bühnenprogramm wieder mit Kiersper Beteiligung gestaltet werden. Ein Musiktrailer mit Ton, Licht, Beschallung ist vorgesehen. Für Samstagabend ab 21 Uhr wird von der Stadt Kierspe eine Band engagiert. Für die Zeit ab 14 Uhr und für Sonntag, zwischen 11 und 18 Uhr, werden noch Freiwillige gesucht, die sich aktiv am Geschehen auf der Bühne beteiligen wollen, damit ein vielfältiges Programm künstlerischer, tänzerischer, musikalischer, turnerischer oder anderer Art angeboten werden kann. Neue Attraktivitäten und Ideen seien ausdrücklich erwünscht, so die Veranstalter. Anmeldeschluss ist am 29. Juni. An diesem Tag findet ab 19 Uhr im Rathaus, Ratssaal, Springerweg 21, auch eine Vorbesprechung statt. Nähere Einzelheiten können dort besprochen werden.

Für Händler oder Gastronomen, die einen Stand benötigen, geben die Organisatoren im Vorfeld einige Hinweise. Teilnehmer sollen bereits bei der Anmeldung die benötigte Standgröße angeben. Die durchschnittliche Standgröße beträgt 16 Quadratmeter. Sollte ein Stand diese Größe wesentlich überschreiten, soll ein zweiter Standplatz angefordert werden. Zudem wird darauf hingewiesen, dass Mehrweggeschirr zu benutzen ist und keine Gläser genutzt werden können. Es wird gebeten, auf Kunststoffmehrwegbecher auszuweichen. Desweiteren weisen die Verantwortlichen darauf hin, dass die Standgebühren von den Öffnungszeiten des Standes abhängig gemacht werden. „Die Händler und Gastronomen entscheiden bei ihrer Anmeldung selbst, welche Öffnungszeiten sie beabsichtigen, heißt es seitens der Organisatoren. Nachträgliche Änderungen seien natürlich möglich.

Die Standzuteilung verbunden mit dem Gebührenbescheid werde nach der Anmeldung rechtzeitig zugeschickt. Die Standgebühr sei vor dem Stadtfest zu zahlen. Mit der Zahlung der Gebühr gelte der Standplatz als endgültig zugewiesen. Der Abgabetermin für die Stand-Anmeldungen ist ebenfalls der 29. Juni.

Auch in diesem Jahr ist wieder an spezielle Kinder- und Jugendangebote gedacht worden. Dabei gilt: Gruppen, die ausschließlich ein kostenloses Angebot für diese Zielgruppe anbieten, zahlen kein Standgeld und für entgeltliche Angebote für Kinder und Jugendliche zahlen karitative Organisationen nur einen ermäßigten Betrag. Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitwirkende mit ihrer Teilnahme das Stadtfest 2016 bereichern, so die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare