Neugeborene stehen bei Empfang im Mittelpunkt

+
Monika Baukloh hofft, auch in diesem Jahr wieder viele Störche verteilen zu können. - Foto: Becker

KIERSPE - Fast 40 Kinder kamen mit ihren Familien im vergangenen Jahr zum Neugeborenenempfang der Kiersper SPD ins Rathaus. Das war ein neuer Rekord und brachte den Veranstaltungsort an seine Grenzen. So ist es kein Wunder, dass die Organisatorin mit Spannung die siebte Veranstaltung dieser Art erwartet, die am 1. Februar stattfindet.

Von Johannes Becker

Den Eltern Wertschätzung entgegenbringen und sie mit Informationen über Angebote für kleine Kinder und junge Familien zu versorgen, war das Ziel der SPD Kierspe, als der Neugeborenenempfang zum ersten Mal im Ratssaal des Kiersper Rathauses stattfand. Mittlerweile ist die Veranstaltung zu einem festen Programmpunkt im Jahreskalender der Volmestadt geworden. Und seitdem sich die Besucher auch im Vorfeld nicht mehr anmelden müssen, sind die Zahlen der Gäste deutlich in die Höhe gegangen.

Aber auch das Angebot ist professioneller und zielgerichteter geworden. Gab es früher eine gebundene Informationsbroschüre, die eigentlich in jedem Jahr neu verlegt werden müsste, werden in diesem Jahr erstmals Ordner verteilt, in dem Informationen für die Gäste aufgelistet sind. Dort finden sich Kirchengemeinden und Kindergärten genauso wie Kinderärzte oder Vereine, die spezielle Angebote für Kinder unter drei Jahren im Angebot haben.

Natürlich werden auch in diesem Jahr wieder Vereine und Institutionen die Möglichkeit bekommen, sich auf dem Empfang mit einem Stand zu präsentieren.

Zugesagt hat bereits das DRK aus Kierspe, das dort seinen Kursus „Erste Hilfe am Kind“ vorstellen möchte. Natürlich sind auch weitere Vereine eingeladen, sich mit ihren Angeboten zu präsentieren. Anmeldungen nimmt Monika Baukloh unter der Rufnummer (02359) 90 30 77 entgegen.

In diesen Tagen werden aber auch noch Anschreiben an die Vereine versandt, auf denen der genaue Ablauf beschrieben wird. Im vergangenen Jahr nutzten zwölf Vereine die Möglichkeit, sich den jungen Familien vorzustellen.

Natürlich gibt es neben einer Fülle an Informationen auch wieder die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen zwischen den Besuchern. Für die jungen Gäste liegt Spielzeug bereit.

Als Gast hat sich an diesem Tag auch der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas angekündigt, auf die Bundestagsabgeordnete Petra Crone müssen die Besucher allerdings verzichten.

Als kleines Geschenk gibt es wieder einen Stoff-Storch, der sich mittlerweile in Kierspe einer großen Verbreitung erfreut. Los geht es am Samstag, 1. Februar, um 9.30 Uhr mit einer Begrüßung durch die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Monika Baukloh. Anschließend sind alle Besucher zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen. Danach besteht dann die Möglichkeit zu Gesprächen oder sich bei den Angeboten der Vereine umzuschauen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist – wie in den Vorjahren – natürlich frei. Wer Informationen im Vorfeld wünscht, kann sich an Monika Baukloh unter (0 23 59) 90 30 77 wenden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare