Karneval im Kiersper Gemeindehaus

+
„Stets bereit wie eh und je, heute brennt die KFD“ heißt es dieses Jahr im Karneval im Gemeindehaus am Glockenweg.

Kierspe – Auch in diesem Jahr wird Karneval im Gemeindehaus am Glockenweg gefeiert. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 20. Januar, in der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen an der Thingslindestraße. Nur dort gibt’s Karten.

„Stets bereit wie eh und je, heute brennt die KFD“ ist das Motto, welches sich die ökumenische Aktivgruppe rund um den Karneval gegeben haben. Geprobt wird seit Anfang des Jahres, die ersten Treffen waren schon im November.

So langsam geht’s für die acht Frauen und vier Männer auf die Zielgerade: Kostüme müssen zusammen gestellt oder genäht werden, Texte gelernt, Lieder geübt oder Tanzschritte aufeinander abgestimmt werden.

Versprochen wird ein buntes und fröhliches Programm für alle Kiersper und Meinerzhagener.

Die Termine sind wie folgt: Am Mittwoch, 19. Februar, wird der Frauenkarneval steigen, am Freitag, 21. Februar, feiern Frauen und Männer gemeinsam. Einlass wird an beiden Tagen um 18 Uhr sein, Beginn um 19.11 Uhr. Der Eintritt kostet 11 Euro. Darin enthalten sind entweder ein Würstchen mit Brötchen oder ein Snack.

Schön wäre es, wenn Frauengruppen auch am Freitag feiern würden. Erfahrungsgemäß sei der Mittwoch immer sehr schnell ausgebucht. Der Freitag habe mehrere Vorteile. Zum einen könne man am nächsten Morgen länger ausschlafen und zum anderen sei die Stimmung dann oft so gut, dass bis weit nach Programmende gemeinsam im Gemeindehaus gefeiert werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare