Kerspe-Knappen laden zum Public-Viewing ein

Sorgen dafür, dass die Fußballfans die Erfolge der deutschen Nationalmannschaft beim Public Viewing bejubeln können: Arnd Clever von der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, Bürgermeister Emde und Kerspe-Knappen-Vorsitzender Klaus Müller (von links). Foto: Meyer

Kierspe - Am Donnerstag beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien – rechtzeitig vor dem ersten Anstoß geben die Kerspe-Knappen nun grünes Licht für das Public Viewing in ihrem Clubheim Am Stadion 27. „Es wäre echt schade gewesen, wenn wir in diesem Jahr da nichts auf die Beine hätte stellen können“, sagt Klaus Müller, erster Vorsitzende des Schalke-Fanclubs in Kierspe.

Mittlerweile haben die Live-Übertragungen von großen Fußballereignissen unter der Regie der Knappen, der Stadt Kierspe und der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen Tradition. „Wir haben immer gut zusammengearbeitet, wie etwa bei der Europameisterschaft 2012 in der Jahnhalle“, sagt Bürgermeister Frank Emde und erinnert dabei auch an das erste Public Viewing, das 2006 im Innenhof des Rathauses stattfand. „Andere Städte bekommen so etwas nicht hin“, fügt Arnd Clever, Marketingleiter der Sparkasse hinzu. Dass es erst kurz vor dem ersten WM-Spiel das Okay für die Veranstaltungen im Knappenheim gibt, liegt laut Emde daran, dass diese WM wegen der späten Anstoßzeiten nicht planbar war. „Nach einem Aufruf der Sparkasse haben wir uns kurzfristig gemeldet und unser Clubheim zur Verfügung gestellt“, meint Müller. Gezeigt werden dort alle Spiele mit deutscher Beteiligung und das Finale – „egal wer sich da am Ende gegenübersteht“, verspricht der Knappen-Chef. Rund 140 Fußball-Fans werden zu den Spielen im Vereinsheim Platz finden. So auch am Montag, 16. Juni, ab 18 Uhr: Da trifft die deutsche Nationalmannschaft auf ihren ersten Gruppengegner Portugal mit Superstar Christiano Ronaldo. Schon um 17.30 Uhr wird Bürgermeister Frank Emde und Sparkassen-Chef Wolfgang Optiz zum Fassanstich erwartet. Die Einlassbändchen für die Veranstaltungen gibt es in den Filialen der Sparkasse und bei den Kerspe-Knappen sowie auf der Facebookseite der Sparkasse. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden – oberhalb des Clubheims am Hallenbad und unterhalb auf dem Parkplatz an der Waldheimstraße. Die Organisatoren bitten darum, die Straße Am Stadion freizuhalten.

Das Fußballfest bei den Knappen kann also steigen. Bleibt zu hoffen, dass es auch Grund zum Jubeln gibt. „Ich wünsche mir erfolgreiche Spiele. Der Aufwand, den die Knappen betreiben, soll sich auch lohnen“, meint Emde. Der Erlös der Fußballabende kommt dem Ausbau des Clubheims zu Gute. Der Knappen-Chef ist zuversichtlich: „Wir erwarten zu jedem Spiel ein volles Haus. - Martin Meyer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare