Mit den Vätern basteln

+
Marlon und Maja bastelten am Samstagmorgen eifrig mit ihren Vätern im Kindergarten Abenteuerland an der Laterne für den Martinszug und hatten als Muster eine fertige Laterne auf ihrem Tisch stehen. ▪

KIERSPE ▪ Mit Eifer war der Nachwuchs im Kindergarten Abenteuerland am Büscherweg am Samstagmorgen dabei, Laternen für den Martinszug zu basteln. Da wurde geschnitten, geklebt aber auch gerissen, damit aus großen Bögen von Transparentpapier und buntem Karton eine wunderschöne Laterne wurde.

Doch so ganz ohne erwachsene Hilfe schafften die Kleinen es nicht. Daher hatten sie ihre Väter mitgebracht, die mit ebenso großem Eifer aber mehr Bastelerfahrung ihnen helfen konnten. Begonnen hatte der Morgen für Väter und Kinder mit einem gemeinsamen Frühstück. Frische Brötchen, Kaffee und Kakao weckten die Lebensgeister und brachten die nötige Energie für einen Bastelvormittag. Wie eine fertige Laterne aussehen könnte, das zeigte zu Beginn die Kindergartenleiterin Gudrun Domke an einer fertigen Arbeit. So angespornt waren bald alle 62 Kinder und Erwachsenen on ihr Schneiden, Kleben und Reißen vertieft und ließen sich nicht davon ablenken.

Durch Kierspe werde die Laternen beim Martinsumzug am 11. November getragen. An diesem Tag beginnt der Martinszug mit einer Martinsandacht in der Margarethenkirche um 17 Uhr. Nach der Andacht gehen die Kinder mit ihren Eltern und der Stadtkapelle zum Kindergarten am Büscherweg. Dort warten auf sie bereits heißer Punsch, Würstchen und Brezeln. Zu diesem Martinszug sind alle Kinder mit ihren Eltern eingeladen, nicht nur die des Kindergartens Büscherweg. ▪ GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare