Plantsch-Alarm im Hallenbad

+
In nicht ganz vorschriftsmäßiger Badekleidung spielen sich Susanne Struth-Gräfe und Christian Schwanke schon mal warm für den Plantsch-Alarm im Hallenbad.

Kierspe – Beim Laser-Tag ging es um Schnelligkeit und Taktik, in der Sporthalle stand einfach nur ein abwechslungsreicher Tag auf dem Programm und nun wird das Hallenbad für die dritte „aKtion@Kierspe“ genutzt.

Vor einigen Jahren lockte der sogenannte Night-Moove die Jugendlichen in die Sporthalle. In unterschiedlichen Sportarten konnten sie sich dann in kleinen Mannschaften messen – bis in die Nacht, wie der Name schon sagt. „Mit der Zeit ließ das Interesse aber nach. Wir merken, dass sich die Kinder und Jugendlichen nicht mehr so früh festlegen wollen. Am liebsten würden sie ganz spontan am Tag der Veranstaltung entscheiden, ob sie hingehen und teilnehmen“, sagt Christian Schwanke vom Jugendzentrum Relax in Kierspe.

Darauf reagieren nun die beiden Jugendzentren mit der Reihe „aKtion@Kierspe“. Denn dafür ist keine Anmeldung erforderlich. Doch nach den beiden bisherigen Aktionen gehen Susanne Struth-Gräfe (Jugendzentrum Rönsahl) und Schwanke davon aus, dass auch beim „Plantsch-Alarm im Hallenbad“ wieder etliche Teilnehmer zu erwarten sind.

„Wir hatten erst Bedenken, dass wir eine Gesundheitserklärung von den Teilnehmern brauchen, so war das jedenfalls beim Schnupper-Tauchen, an dem auch die Tauchschule Halver beteiligt war“, erzählt Struth-Gräfe.

Denn auch bei der Aktion im Hallenbad sind die Taucher aus der Nachbarstadt dabei. Dann werden die Kinder und Jugendlichen aber nicht ins Gerätetauchen eingewiesen. Bei der Aktion im Hallenbad geht’s viel mehr ums Unterwasser-Rugby. Dabei treten zwei Mannschaften gegeneinander an, die dann versuchen, einen mit Salzwasser gefüllten Ball in einen Korb zu „werfen“. Das ganze findet, wie der Name schon sagt, unter Wasser statt.

Als Hilfsmittel sind bei dieser Sportart nur Flossen, Taucherbrille und Schnorchel erlaubt. Ansonsten hängt der Erfolg vor allem von der eigenen Kondition und dem Zusammenspiel in der Mannschaft ab.

Für alle, die es weniger sportlich, dafür aber spektakulärer mögen, finden ein „Arschbomben-Contest“ statt. Und wer schon immer mal übers Wasser laufen möchte, kann das nun in einer sogenannten Wasserrolle tun. Natürlich stehen auch Wasserbälle und weiteres Material aus dem Bad bereit.

Da bei dem Andrang und der Vielzahl an Aktionen eine Badeaufsicht nicht reicht, ist die DLRG Kierspe mit im Boot, beziehungsweise im Bad.

Wer sich „an Land“ erholen möchte, kann das an diesem Tag bei alkoholfreien Cocktails tun.

Plantsch-Alarm

Die Aktion Plantsch-Alarm in der Reihe „aKtion@Kierspe“ findet am Samstag, 23. November, von 15 bis 19 Uhr im Hallenbad statt. Mitmachen können Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren. Der Eintritt ist an diesem Tag stark ermäßigt und beträgt 1 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare