1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Spezialtransporter kollidiert mit Pkw - Fahrerin verletzt, Auto hinüber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Unfall in Kierspe: Spezialtransporter kollidiert mit Pkw
Die Fahrerin des gelben Pkw hatte Glück: Sie erlitt bei dem Unfall lediglich leichte Verletzungen. © Markus Klümper

Bei einem Unfall in Kierspe ist am Montag eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Sie kollidierte mit einem Lkw, der einen Harvester geladen hatte.

Kierspe - Wie ungleich das Schadensbild nach einem Unfall zwischen Lkw und Pkw aussehen kann, zeigte sich am Montagvormittag in Kierspe. Auf der Friedrich-Ebert-Straße kollidierte gegen 10.45 Uhr ein schwerer Spezialtransporter mit einem Seat Ibiza.

Während der mit einem Harvester beladene LKW überhaupt keine Unfallspuren aufwies, erlitt der Kleinwagen einen Totalschaden. Der Pkw wurde vom „Rückeschild“ des Harvesters getroffen. Dieses sehr massive Element ist breiter als der Lkw und steht seitlich ab.

Spezialtransporter kollidiert mit Pkw - Fahrerin verletzt, Auto hinüber

Zunächst war sogar befürchtet worden, die Fahrerin des Pkw könnte eingeklemmt sein. Die Feuerwehr ist daher in Zugstärke mit dem Stichwort „Technische Hilfeleistung 1“ alarmiert worden. 22 Kräfte des Löschzug 1 rückten aus, weitere Wehrleute blieben im Gerätehaus in Bereitschaft. An der Einsatzstelle angekommen war die Lage glücklicherweise nicht so brenzlig.

Unfall in Kierspe: Spezialtransporter kollidiert mit Pkw
Unfall in Kierspe: Spezialtransporter kollidiert mit Pkw © Markus Klümper

Die Fahrerin des Ibiza saß bereits am Straßenrand. Sie wurde gleich von zwei Notärzten versorgt, zunächst von einem niedergelassenen Kiersper Arzt, später auch von seinem Kollegen des Lüdenscheider Krankenhauses. Es wurden lediglich leichte Verletzungen diagnostiziert, allerdings wurde die junge Frau vorsorglich zu weiteren Untersuchungen ins Klinikum gebracht.

Unfall in Kierspe: Lkw-Fahrer ist zu weit in den Gegenverkehr geraten

Nach Auswertung der Spuren am Unfallort sowie der Zeugenaussagen ist sich die Polizei sicher, dass wohl der 29-jährige Fahrer des Lkw den Unfall zu verantworten hat. Der aus Elsohe (Hochsauerlandkreis) stammende Mann ist mit seinem Lastwagen in der engen Kurve zu weit in den Gegenverkehr geraten, als er in Richtung Halver fuhr. Die 74 Jahre alte Kiersperin war mit ihrem Seat in der entgegengesetzten Richtung unterwegs und hatte keine Chance mehr, auszuweichen. 

Die Feuerwehr musste ausgelaufene Betriebsmittel unschädlich machen, die Batterie abklemmen und die Einsatzstelle absichern.

Für die Rettungsmaßnahmen blieb die L528 etwa eine Dreiviertelstunde voll gesperrt. Danach konnte der Verkehr an der Einsatzstelle vorbeigeleitet werden. Etwa um 12 Uhr war die Unfallstelle komplett geräumt und der Einsatz für die Polizei abgeschlossen.

Auch interessant

Kommentare