Kierspe

Roller kracht gegen Auto: Polizei überprüft Führerschein des Fahrers

Unfall in Kierspe: Ein junger Rollerfahrer geriet ins Rutschen und krachte in ein parkendes Auto.
+
Ein junger Rollerfahrer geriet ins Rutschen und krachte in ein parkendes Auto.

Eine Rollerfahrt in Kierspe nahm ein ungeplantes Ende: Der 15-jährige Fahrer geriet ins Rutschen und knallte gegen ein parkendes Auto. Die Polizei überprüfte den Führerschein.

Kierspe - Großer Schreckmoment in Kierspe: Ein 15-jähriger Rollerfahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er rutschte über den Boden und knallte gegen ein parkendes Auto. Der Jugendliche kam bei dem Unfall ohne Verletzungen davon - aber hätte er überhaupt fahren dürfen?

StadtKierspe
Fläche71,91 km²
Einwohner16.089

Roller-Unfall in Kierspe: Jugendlicher kracht in Auto

Mit Sachschaden endete die Rollerfahrt eines 15-Jährigen am Sonntagnachmittag (3.10.2021) in Kierspe. Der junge Mann war auf der Kölner Straße ins Rutschen geraten und gegen ein parkendes Auto gekracht. Der Roller hat den Unfall nicht überlebt, der ältere VW Golf hat einige Blessuren am Heck erlitten. Der junge Biker selbst hat den Sturz aber gänzlich unverletzt überstanden.

Auch der Verdacht, der Jugendliche in Kierspe habe möglicherweise keine Fahrerlaubnis für den 50-Kubik-Roller konnte entkräftet werden, da dieser gedrosselt war und somit der Mofa-Führerschein genügte. Da der junge Mann den Führerschein nicht griffbereit hatte, ließ sich das nicht auf Anhieb klären. Dafür kassierte die Polizei ein kleines Verwarngeld. Allerdings musste noch die Feuerwehr anrücken, weil aus dem Roller Kraftstoff ausgelaufen war. 

Viel los war auch auf der A45. Dort knallte ein BMW in die Leitplanke. Der Fahrer gab an, einem Tier ausgewichen zu sein. Die Polizei hat da so ihre Zweifel. Bei einem weiteren Unfall auf der Autobahn kam es zu zwei Verletzten. Ein Hund musste aus dem Kofferraum eines der beteiligten Autos befreit werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare