1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Unfall im MK: Zwei Menschen müssen ins Krankenhaus - Immenser Sachschaden

Erstellt:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Bei dem Unfall in Kierspe wurden beide beteiligten Fahrzeuge komplett demoliert.
Bei dem Unfall in Kierspe wurden beide beteiligten Fahrzeuge komplett demoliert. © Markus Klümper

Bei einem Vorfahrtsunfall im MK haben sich zwei Menschen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Der Einsatz der Feuerwehr zieht sich.

Kierspe - Der Hergang des Unfalles war nicht außergewöhnlich: Der Fahrer eines VW Golf wollte am Dienstagnachmittag in Kierspe von der Waldheimstraße nach links auf Kölner Straße in Richtung Wildenkuhlen abbiegen, und nahm einer Skoda-Fahrererin wohl aus Unachtsamkeit die Vorfahrt. Die 19-jährige Kiersperin war auf der B237 in Richtung Rönsahl unterwegs und hatte keine Chance mehr, der Kollision mit dem ebenfalls aus Kierspe stammenden 61-Jährigen zu entgehen.

StadtKierspe
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche71,62 km²
Einwohner16.089 (31. Dez. 2020)

Unfall in Kierspe: Zwei Menschen müssen ins Krankenhaus - Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro

Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Autos völlig demoliert, die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 30.000 Euro. Für die beiden Unfallbeteiligten kamen sowohl Rettungswagen als auch Notärzte an die Einsatzstelle am Kiersper Ortsausgang, doch nach ersten Erkenntnissen kam es wohl nur zu leichten Verletzungen. Trotzdem kamen beide zu weiteren Untersuchungen vorsorglich in umliegende Krankenhäuser.

Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn in Kierspe.
Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn in Kierspe. © Markus Klümper

Bereits die umherfliegenden Fahrzeugteile hätten für die Vollsperrung der Kölner Straße gesorgt, die mitten im Feierabendverkehr für Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen führte. Problematischer waren aber die großen Mengen ausgelaufener Betriebsmittel, die insbesondere der VW Golf verloren hatte. Der Kreuzungsbereich schimmerte in Regenbogenfarben.

Es sind zudem Kraft- und Schmierstoffe in Gullys geflossen, weshalb eine Mitarbeiterin der Unteren Wasserbehörde zur Stunde prüft, ob möglicherweise Abwasser in der Kanalisation betroffen ist.

Nach etwa zwei Stunden ist ein Spezialfahrzeug einer Entsorgungsfirma eingetroffen, dass die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle reinigt. Feuerwehrpressesprecher Christian Schwanke rechnet damit, dass der Einsatz noch mindestens bis 19.30 Uhr dauert, aber auch dann ist ein Ende noch nicht sicher. Die Unfallwagen sind in der Zwischenzeit abgeschleppt worden.

Auch interessant

Kommentare