Umbaumaßnahmen abgeschlossen

+
Mit jeder Menge Neuerungen präsentiert sich der evangelische Kindergarten in Rönsahl nach Beendigung der Sommerferien. Kinder und Erzieherinnen freuen sich über das verbesserte Aussehen der Einrichtung.

RÖNSAHL ▪ Gut aufgestellt – und zwar sowohl in Bezug auf das Personal als auch auf das Gebäude – präsentiert sich der evangelische Kindergarten in Rönsahl, vor allem nach den im vergangenen Jahr begonnenen und in diesem Jahr weitergeführten Veränderungen.

Dieses geht aus dem aktuellen Gemeindebrief hervor, den Pfarrer Martin Ahlhausveröffentlicht. „Vor zwei Jahren trat das neue Kinderbildungsgesetz (KiBiz) in Kraft und hat seither die Arbeit in den Kindergärten stark verändert. Die Betonung des eigenständigen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags hat zu einer deutlichen Profilierung der Einrichtungen und stärkeren Professionalisierung der Mitarbeit geführt. Dem vielfachen Wandel unserer Gesellschaft und den Familienformen trägt das KiBiz Rechnung und hat einen spürbaren Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren bewirkt sowie die stärkere Wahrnehmung altersgerechter Bildung und Sprachförderung“, heißt es dort.

Die Rönsahler Einrichtung freut sich über drei neue Angestellte: Petra Kals (seit Januar 2009), Gaby Franke (seit August 2009) und Sabine Thiede (seit September 2009). Diese übernehmen zusammen mit der Leiterin Christine Pokrandt und Antje Adam die Betreuung der Kinder. Wegen ihrer zunehmenden Tätigkeit als Kinderbuchautorin hat Lucy Scharenberg ihre Mitarbeit im Kindergarten aufgeben müssen, wird jedoch mit dem „Bücherbär“ und einem eigens für die Rönsahler Kinder geschriebenen Märchen lange in Erinnerung bleiben. An ihre Stelle ist nun Tanja Bongart getreten.

Im Gebäude wurden nicht nur Kleinmöbel angeschafft, der Kindergarten besitzt nun auch je einen Gruppenraum für die Kleinsten und Größten des Kindergartens. Zudem wurden die 40 Jahre alten Fenster durch neue ersetzt, im Außenbereich wurde ein neuer Drahtgitterzaun aufgestellt und die gesamte Außenspielfläche vor dem Eingang mit lichtdurchlässigen Doppelstegplatten überdacht.

Somit präsentiert sich der Kindergarten nun im zeitgemäßen Look und lädt sowohl Kinder als auch Eltern zum Hineinschnuppern ein. Derzeit sind allerdings nur noch wenige Kindergartenplätze frei. Auch längerfristige Anmeldungen können jederzeit im Kindergarten vorgenommen werden. ▪ cr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare