Großeinsatz am Mittwochabend

Anwohner rettet Senior nach Traktorunfall bei Blechen

+

(Update - 11.55 Uhr) Kierspe - Bei einem Unfall in der Ortschaft Blechen bei Neuenhaus ist am Mittwochabend ein 75-Jähriger von seinem Traktor überrollt und schwerverletzt worden. Der Mann wollte im Wald offenbar Holz holen, als sein Traktor sich selbständig machte.

Beim Versuch, ihn einzuholen, wurde er überrollt und seine Beine von dem Traktor eingeklemmt. Es war ihm nicht mehr möglich, sich selbst zu befreien. Dabei hatte der 75-Jährige aber noch Glück im Unglück, denn auf dem abfallenden Gelände rollte der Traktor gegen einen Baumstumpf und stürzte dadurch um, so dass der Senior nicht komplett überrollt wurde.

Nur zufällig im Wald entdeckt

Nur zufällig wurde der Schwerverletzte nach wahrscheinlich mehreren Stunden im Wald gegen 19 Uhr von einem Spaziergänger gefunden. „Da hat er wirklich gleich mehrere Schutzengel gehabt, denn die Unglücksstelle lag rund 300 Meter vom nächsten Weg entfernt und war von dort aus nicht einsehbar“, sagte Georg Würth, Wehrleiter der Kiersper Feuerwehr.

Anwohner hilft mit Radlader

Der Spaziergänger alarmierte den Rettungsdienst und holte in der Ortschaft Blechen Hilfe. Ein Anwohner machte sich mit seinem Radlader sofort auf den Weg zur Unglücksstelle, hob den Traktor an und rettete dem Verunglückten damit vielleicht das Leben. „Als wir eintrafen, befand sich der Mann nämlich in Lebensgefahr. Zudem konnten wir die Stelle mit unseren Fahrzeugen nicht anfahren“, sagte Würth.

Mehr als 50 Einsatzkräfte

Die Wehr rückte mit den Löschzügen eins und vier aus, hinzu kamen der Rettungsdienst Oberberg sowie Notarzt und Polizei, so dass mehr als 50 Kräfte im Einsatz waren.

In Spezialklinik nach Siegen geflogen

Nachdem der Notarzt den 75-Jährigen vor Ort stabilisiert hatte und keine Lebensgefahr mehr bestand, wurde der Schwerverletzte mit einer so genannten Schleifkorbtrage von den Rettungskräften aus dem Waldstück getragen und in den aus Siegen angeforderten Rettungshubschrauber verladen, der den 75-Jährigen mit schweren Verletzungen im Beinbereich und inneren Verletzungen in eine Spezialklinik nach Siegen brachte. - sr/wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare