Riesenengagement bei Schülern

+
Mit Feuereifer waren die Mädchen und Jungen dabei, Taschen, Wimpel-Ketten und Dekorationen zu nähen – sie legten morgens um 7.45 Uhr, vor dem Eintreffen der Lehrer, los.

Kierspe - Nicht nur die Lehrer, auch Schulleiter Johannes Heintges staunte über das riesige Engagement, das die Schüler in dieser Woche bei den insgesamt 35 Projekten an den Tag gelegt haben. Stellvertretend für alle anderen seien die Mädchen und Jungen genannt, die am Projekt „Verflixt und zugenäht“ teilnahmen, und schon morgens vor Unterrichtsbeginn, bevor die Lehrer kamen, an den Nähmaschinen Taschen, Wimpel und Deko-Artikel nähten.

Offensichtlich hatten Antje Zschetke, Stefanie Hojber, Tobias Voswinkel, Andrea Heedmann-Thiel und Stefan Müller bei der Vorbereitung der traditionellen Projektwoche nach den Herbstferien in der Gesamtschule (GSK) in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen das richtige Händchen bei der Auswahl der Projekte gehabt.

Beim Flower Power-Projekt durfte auch ein Blumen-Bulli nicht fehlen – dieser und viel mehr ist Deko-Material für das Jubiläum.

Zudem dürfte das Thema „50 Jahre Gesamtschule“ ebenfalls dazu beigetragen haben, dass sich die Schüler so engagiert haben – schließlich werden sie die Jubiläumsfeiern im kommenden Jahr nicht nur miterleben, sondern ihre Beiträge zu den Veranstaltungen leisten. Angefangen vom Flower Power-Bulli und vielen Deko-Blumen, über die „Idee der Gesamtschule“, bis hin eben zu dem halben Jahrhundert, das in Wandbildern und einer langen (Wand-) Chronik zum Ausdruck kommt.

„Wandmalerei – Fünf Jahrzehnte in Bildern“ heißt das Projekt, wobei die Schüler auf Wandflächen die typischen Dinge aus den Jahrzehnten verewigten.

Doch bevor die Projektergebnisse beim Jubiläum zum Einsatz kommen, können sich alle Interessierten schon einmal selbst ein Bild davon machen. Denn das Schulfest mit der Projektpräsentation erfolgt am kommenden Samstag, 10. November, ab 14 Uhr – mit dem Höhepunkt der Theateraufführung ab 18 Uhr im PZ. Diesmal wurde das Stück „Der Meisterdieb“ ausgewählt, das schon einmal in der Anfangszeit der Gesamtschule vor fast 50 Jahren aufgeführt worden ist.

Für Schüler und Lehrer wird der Samstag zu einem „Großkampftag“: Denn für den Vormittag sind die Viertklässler eingeladen worden, sich ihre mögliche neue weiterführende Schule einmal anzusehen und auch Unterricht zu erleben. Der Tag der offenen Tür beginnt um 9.45 Uhr. Eingebettet in dieses Schulfest ist eine besondere Feierstunde, die ebenfalls auf ein Schülerprojekt zurückzuführen ist: Die Gesamtschule Kierspe hat die Zertifizierung „Schule ohne Rassismus“ erhalten, auf die Schüler wie Lehrer und Schulleitung, wie Johannes Heintges betont, ganz besonders stolz sind. Bei dieser Feierstunde in der GSK, die um 15 Uhr beginnt, werden Kierspes Bürgermeister Frank Emde und SPD-Landtagsabgeordneter Gordan Dudas zu den besonderen Gästen zählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare