Traditionell gebackenes Brot und Eierbecher aus Bakelit

+
Im Backofen der Rhadermühle werden am Pfingstmontag wieder Roggen- und Weizenmischbrote nach traditioneller Art und Weise gebacken und verkauft.

Kierspe - Auch in diesem Jahr findet am Pfingstmontag, 5. Juni, wieder der traditionelle Mühlentag statt – auch in Kierspe, wo an diesem Tag der Schleiper Hammer und die Rhadermühle in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ihre Türen öffnen.

Jeweils rund 200 Brote wurden in den vergangenen Jahren am Mühlentag in der Rhadermühle gebacken und verkauft. Das soll auch diesmal wieder so sein: Angeboten werden zwei Sorten, ein Roggen- und ein Weizenmischbrot.

Gebacken wird nach einem alten, traditionellen Rezept nur mit Mehl, Hefe, Salz und Wasser. Eine traditionelle Backstube erfordert auch ein traditionelles Rezept, sagt Karin Derksen, die seit vielen Jahren mit weiteren Helfern dafür sorgt, dass der Ofen, der mit rund 80 Broten pro Backgang gefüllt werden kann, bestückt wird und den Besuchern ein leckerer Duft um die Nase weht. Im Übrigen bezieht der Heimatverein das Mehl über die Heesfelder Mühle in Halver. Bereits seit 1998 wird in der Rhadermühle gebacken, mit einer Unterbrechung in den Jahren 2004 bis 2008, in denen der Ofen defekt war. Mit Hilfe von Spenden konnte allerdings für das Stadtfest im Jahr 2008 der Ofen wieder in Betrieb genommen werden.

Der Schleiper Hammer, der seit 1989 ein Museum ist, zeigt die Tradition der Breitewarenschmiederei in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts und die sich seit dieser Zeit entwickelnde Bakelit-Presserei. Zur betriebsbereiten Anlage gehören zwei Betriebsteiche, eine Turbine, die Transmission mit Feder- und Fallhämmern und weiteren Maschinen. Es sind verschiedene Bakelitpressen zu sehen. Es werden Eierbecher, Untersetzer und Dosen in den typischen dunklen Bakelitfarben gepresst. Für die Verpflegung im Schleiper Hammer ist natürlich gesorgt. Mittags gibt es Erbsensuppe und am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare