Topmodel: Zugucken ja – selbst mitmachen nein

Leonie (14), Svenja (14) und Nesrin (13) sind zufrieden: Ihre Favoritin hat bei Germany’s Next Topmodel gewonnen.

KIERSPE ▪ Heidi Klum hat ihr neues Topmodel gefunden. Die 22-jährige Alisar hat’s geschafft. Konkurrentinnen Hanna und Laura nicht. Und das ist eigentlich auch alles, was von der pompösen Livesendung übrigbleibt. Die zweieinhalb Stunden zogen sich wie ein Kaugummi. Zu viele Rückblenden, eine Phrasen schwafelnde Jury – irgendwie fehlte es an Würze. Live fiel die Maske, die als Aufzeichnung noch so schön aussah.

Dennoch: Ein Millionenpublikum verfolgte am Donnerstag das Finale der fünften Staffel. Auch Leonie (14), Svenja (14) und Nesrin (13) fieberten mit. Die Freundinnen sind überglücklich, dass ihre Favoritin gewonnen hat. „Alisar ist einfach cool. Sie ist ein ganz normales Mädchen, das sich überhaupt nicht arrogant gibt“, sind sich die Gesamtschülerinnen einig. Und die Sendung fanden sie spannend. Nur über die Halbfinalsendungen hätten sie sich ein bisschen geärgert, meint Leonie. „Irgendwie wirkte das alles nicht so echt.“

Und damit hat sie ziemlich Recht: Heidis Halbfinale war peinlich. Die selbst ernannte Model-Mama verkaufte ihre bereits Wochen im Voraus aufgezeichnete Sendung als aktuell. Unverschämt. Hält sie ihre Zuschauer wirklich für so blöd?

Nele und Kristin (beide 13) verzeihen’s ihr. „Wir fanden beide Sendungen echt gut“, sagen sie. Beide interessieren sich für alles, was mit Make-up und Mode zu tun hat. Und haben natürlich auch die gesamte fünfte Staffel von Germany’s Next Topmodel verfolgt. „Ich habe das Finale mit meiner Mama zusammen geguckt. Die ist auch ein Fan“, erzählt Nele. Die 13-Jährige ist froh, dass Alisar gewonnen hat. Konkurrentin Hannah habe ja immer nur geweint. Nele hingegen hatte auf die blonde Laura gesetzt. „Sie war die ehrgeizigste und hübscheste von allen. Ich habe gedacht, sie gewinnt.“

Und wollen die Mädchen denn auch mal selbst beim Topmodel-Wettbewerb mitmachen? „Auf keinen Fall, das wär mir viel zu aufregend“, sagt Kristin. ▪ lima

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare