Weihnachtslesung im Jugendzentrum

+
Bereits in den vergangenen Jahren waren die Autoren Ingo Jung (links) und Thomas Block nach Kierspe zu einer Weihnachtslesung gekommen. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein.

Kierspe - „Beim 3. Mal ist es Tradition. Beim 4. Mal Brauchtum“. So könnte man die Erfolgsgeschichte der Weihnachtslesungen im Jugendzentrum der Stadt Kierspe überschreiben.

Jedes mal, wenn Thomas Block und Ingo Jung zur Lesung an die Fritz-Linde-Straße baten, war es ein voller Erfolg. Und so soll es auch in diesem Jahr sein. „Aus dem Hülloch zur Weihnachtszeit, neue Geschichten aus Kierspe.“ So lautet der Titel des Buches von Ingo Jung und Thomas Block. 

In 24 Episoden erzählen die beiden Autoren und Freunde Geschichten, die sich immer wieder um Kierspe und ihre fast schon vergessenen Sagengestalten, die Schanhollen drehen. Mal lustig, mal spannend, mal albern, mal besinnlich, fallen die Geschichten inhaltlich und stilistisch jeweils sehr unterschiedlich aus. 

Die Geschichten haben Titel wie „Bürgermeister Frank und der Weihnachtsbaum“, „Isas Geburt“, „Der Adventswal in der Jubach“ oder auch „Wie der Löschzug Neuenhaus Weihnachten rettet“. Es ist bereits die vierte Weihnachtslesung, die in diesem Rahmen stattfindet und natürlich auch wieder von Live Musik begleitet wird. Die Kiersper Band Druckluftraum umrahmt die Geschichten mit weihnachtlichen, rockigen Stücken. 

Das Team des Jugendzentrums übernimmt die Bewirtung mit Heiß- und Kaltgetränken und Waffeln. Los geht es am 3. Advent, 17. Dezember, um 17 Uhr an der Fritz-Linde-Straße 37 in Kierspe. Der Eintritt wird 5 Euro betragen und kommt wie gewohnt den Helfern vor Ort des DRK in Kierspe und dem Kinder und Jugendhospiz in Olpe zugute. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf im Kiersper Jugendzentrum an der Fritz-Linde-Straße und im Bürgerbüro des Rathauses. Schnell sein lohnt sich, denn ob es eine Abendkasse geben wird, ist nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare