Tennisanlage trägt den Namen ihres Gründers

Arndt Kattwinkel gratulierte dem Geburtstagskind im Namen der Tennisabteilung Berkenbaum.

KIERSPE ▪ Neunzig Jahre alt wurde der Ehrenvorsitzende des Turnvereins Berkenbaum im Juli. Weil aber in den Sommerferien viele Mitglieder verreist waren, verschob die Tennisabteilung ihre Feierstunde auf das vergangene Wochenende. „Robert Hermes ist der Gründer und Motor der Tennisabteilung“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende Arndt Kattwinkel. „Dieses Fest ist unser Dank an ihn.“ Viele alte und junge Tennisfreunde waren gekommen, die Generationen mischten sich.

In Vertretung von Thomas Hamacher ließ Arndt Kattwinkel in seiner Ansprache die Geschichte der Tennisabteilung kurz Revue passieren. Vor 35 Jahren, am 7. Mai 1975, stellte Robert Hermes den Antrag, eine Tennisabteilung einzurichten. Zu dieser Zeit war er schon lange aktives Mitglied im Turnverein Berkenbaum. Zuerst wurde in der Turnhalle gespielt. Aber mit der steigenden Mitgliederzahl wuchs auch der Platzbedarf. Die Tennisfreunde suchten deshalb nach einem geeigneten Gelände und wurden auf dem ehemaligen Feldhandballplatz auf dem Berken fündig. Die Handballer waren inzwischen in die Turnhalle umgezogen und benötigten das Gelände nicht mehr. Bis aber alle Formalitäten erledigt und in zahllosen Arbeitsstunden die Tennisanlage hergerichtet war, verging viel Zeit: 1981 konnten die ersten beiden Plätze eingeweiht werden, im Laufe der Zeit kamen zwei weitere hinzu. Das heutige Vereinshaus löste das Provisorium der Anfangsjahre, eine Bauhütte, ab. „Wir haben eine der schönsten Anlagen im Sauerland“, meinte Kattwinkel selbstbewusst. Und diese Anlage trägt heute offiziell den Namen ihres Gründers: Robert-Hermes-Anlage.

Der Vorsitzende des Turnvereins Berkenbaum, Dieter Grafe, schloss sich mit einem Grußwort an und mit selbst gedichteten Liedern brachten alle Gäste ein Ständchen dar. Damit war aber noch lange nicht Schluss: Bis weit in den Nachmittag wurde gemeinsam gefeiert. ▪ bnt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare