Sparkassenlauf 2019

Dortmund raubt Kierspe die Kinder

+

Kierspe - „Auf die Plätze, fertig, los“, hieß es am Samstagnachmittag im Stadion Felderhof. Allerdings waren weit weniger Teilnehmer des Sparkassenlaufs gezählt worden, als noch im Jahr zuvor. Und das hatte einen besonderen Grund.

Der Schalke 04 Fanclub Kerspe Knappen hatte zusammen mit der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, dem TSV Kierspe 79/04 und der AOK zum Sparkassenlauf alle Kinder und Jugendliche eingeladen.

520 Anmeldungen waren in diesem Jahr für den beliebten Lauf eingegangen. „Dass es in diesem Jahr 210 Anmeldungen weniger sind als im Jahr zuvor, liegt daran, dass viele Schüler in Dortmund zum Wettbewerb ,Klasse! Wir singen’ gefahren sind“, sagt Carsten Möller, Organisator des Sparkassenlaufs. 

Ein buntes Bild bot der Sportplatz auf dem Felderhof. Viele Kinder waren mit ihren Eltern da, die die Leistungen ihres Nachwuchses mit dem Handy festhielten. Sitzbänke und Tische luden zu einem gemütlichen Aufenthalt auf dem Gelände ein. Für die Sportler, aber auch für die Besucher, gab es für kleines Geld Getränke und Waffeln. 

Kleine Sportler ganz groß beim Sparkassenlauf

Die Sparkasse selbst hatte einen Stand aufgebaut, an dem die Läufer kostenlos Wasser erhielten. Nicht nur sportliche Erfolge waren der Anreiz für die Kinder, es gab auch einen finanziellen. „Wenn aus einer Klasse mindestens acht im Ziel ankommen, gibt es für die Klassenkasse 30 Euro“, informierte Carsten Möller. 

Zudem gab es Schulgutscheine zu gewinnen, mit denen die Schulen Sportgeräte anschaffen können. Weitere Preise spendeten die Bundestagestagsabgeordnete Nezahat Baradari, der Landtagsabgeordnete Gordon Dudas, die AOK, die Kerspe Knappen und die Stadt Kierspe, von der zwei Gutscheine für eine Poolparty kamen. 

21 Starts gab es am Samstag am Felderhof. Pünktlich um 12.15 Uhr fing die Klasse 6.4 der Gesamtschule an und den Schluss bildeten um 17.30 Uhr Läufer der Bismarckschule und der Freien Schule. Mittendrin gab es den Höhepunkt des Sparkassenlaufes – es war einmal mehr der Start der Bambinis. 

Drei Jahre alt war das jüngste Kind, das die Distanz von 200 Metern lief. Schon zu Beginn legten sich die jüngsten Teilnehmer ins Zeug, kämpften um jeden Meter. Die vier Bambini-Sieger Lya, Ben, Carlotta und Jan erhielten jeweils ein großes Plüschtier. Aber auch alle anderen Kinder nahmen ein kleines Andenken mit nach Hause: Die Mitarbeiter der Sparkasse überreichten ihnen eine kleine Spielfigur. Zudem erhielten alle Teilnehmer des Sparkassenlaufs eine Urkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare