Zigarettenautomat am Heideweg im Visier

Täter-Trio in Kierspe gestört: Zeuge alarmiert die Polizei

Kierspe - Offenbar dank eines aufmerksamen wie couragierten Zeugen ist am frühen Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr eine Straftat auf dem Gelände einer Tankstelle am Heideweg in Kierspe verhindert worden. 

Der genannte Zeuge hatte laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Montagmorgen verdächtige Geräusche vom Gelände der Tankstelle gehört. 

"Als er nachschaute und auf sich aufmerksam machte, flüchteten drei Männer vom Gelände in Richtung Kölner Straße. Wie sich herausstellte, hatten diese erfolglos versucht, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen und diesen dabei beschädigt. Der Zeuge informierte die Polizei, die trotz sofort eingeleiteter Fahndung niemanden mehr antraf", so die Ermittler. Die Täter sollen alle männlich gewesen sein. 

Der erste Täter war nach Polizeiangaben circa 25 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Er trug dunkelbraune Kleidung und einen fast knielangen, braunen Mantel. 

Der zweite Täter war etwa 30 Jahre alt und mit rund 200 Zentimetern deutlich größer, dabei leicht dicklich. Er trug eine rote Mütze und eine schwarze Jacke. 

Der Dritte war ebenfalls etwa 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, dünn und trug eine schwarze Jacke. Alle drei Täter sollen kein deutsch gesprochen haben. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare