Stromausfall macht den ganzen Ort dunkel

KIERSPE ▪ Viele Menschen hatten es sich im Wohnzimmer bequem gemacht und schauten sich gerade am Fernsehen das Länderspiel Polen gegen Deutschland an, als es auf einmal überall dunkel wurde. Es kam im größten Teil des Stadtgebietes von Kierspe um 21.44 Uhr zu einem totalen Stromausfall.

In den Häusern, aber auch auf den Straßen gingen überall die Lichter aus. In der Dunkelheit versuchten die meisten erst einmal, ein Feuerzeug zu finden und eine Kerze anzuzünden oder sei suchten eine Taschenlampe. „Doch nach vier Minuten war der gesamte Spuk dann auch schon wieder vorbei“, informierte Enervie-Sprecher Andreas Köster gestern. Ursache war, dass sich das Umspannwerk an der Osemundstraße abgeschaltet hatte und vom Netz gegangen war.

Eine Katze war eingedrungen und hatte sich auf dem Umspanner, wo es angenehm war ist, getummelt. Dadurch war ein Lichtbogen ausgelöst worden, der das Tier aufgrund der hohen Spannung von 10 000 Volt sofort getötet hatte. Die Sicherheitsabschaltung hatte funktioniert. Per Fernüberwachung war auf einen Reserveumspanner geschaltet worden. „Das dauert einen Moment, doch um 21.48 Uhr war der Strom wieder da“, so Köster.

Gestern waren die erforderlichen Reparaturarbeiten an der Osemundstraße schnell erledigt und das Umspannwerk konnte wieder in Betrieb genommen werden. ▪ rh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare