Ehrung für Kiersper Freizeitsportler

+
Ein Teil der 166 Sportabzeichen konnten im Ratssaal persönlich überreicht werden. 115 Kinder und 51 Erwachsene absolvierten die Sportprüfung.

Kierspe - Großer Bahnhof für den Sport: Der Stadtsportverband (SSV) überreichte im Rahmen einer Feierstunde die Sportabzeichen für das Jahr 2017. Dass die Kommunalpolitik dem Sport hohe Bedeutung zumisst, wurde im Ratssaal deutlich: Sämtliche Fraktionen waren bei der Verleihung vertreten, was nicht zuletzt daran liegt, dass auch Politiker sportlich aktiv sind.

Den musikalischen Rahmen gestaltete die Bläserklasse 7.3 unter Leitung von Petra Menges mit Titeln aus ihrem Repertoire. Bei der Verleihung der Sportabzeichen in Gold und Silber wechselten sich der Beigeordnete Olaf Stelse und die beiden Stellvertreterinnen des Bürgermeisters, Monika Baukloh und Marie-Luise Linde ab.

Sportplakette für Teams des TV Berkenbaum

Viele Freizeitsportler legen das Sportabzeichen immer wieder ab: Für Hermann Reyher war es bereits das 35. Mal, für Eckhard Matzner sogar das 40. Mal. Damit war er an diesem Abend der Spitzenreiter. Familiensportabzeichen werden auch verliehen, die Familien vom Brocke, Wiemer und Breuer konnten ihre Abzeichen entgegennehmen.

Drei sportliche Familien wurden gesondert ausgezeichnet.

Seine Sportplakette überreichte der Verband diesmal an die Prellballmannschaften M30 und D30 des TV Berkenbaum. Die nehmen nicht nur regelmäßig am Deutschen Turnfest teil, sondern erreichten 2017 auch erneut die Deutsche Meisterschaft – diese Leistung war dem SSV eine besondere Auszeichnung wert.

115 Kinder machen Sportabzeichen

In seinem Jahresrückblick gab sich Carsten Möller verhalten optimistisch. Nach einem massiven Einbruch bei den Abzeichen im Jahr 2016 konnte er für das vergangene Jahr eine leichte Steigerung verzeichnen. Dem stand entgegen, dass Gesamtschule, Bismarckschule und die Freie Schule keine Sportabzeichen abgenommen hatten.

Insgesamt hatten sich 115 Kinder und Jugendliche und 51 Erwachsene der Sportprüfung unterzogen. Von denen war allerdings nur ein kleiner Teil eingeladen worden – die Schulen und der TSV Rönsahl vergeben die Sportabzeichen in Eigenregie. Voraussichtlich Mitte Mai geht es wieder los mit dem Training. Jeweils mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr werden dann auch die Prüfungen abgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare