Stadtmarketingverein muss ab 31. Mai ohne Svenja Kelm auskommen

+
Der Vorstand des Stadtmarketingvereins nach den Wahlenzum 31. Mai wird sich an der Besetzung allerdings etwas verändern, denn Geschäftsführerin Svenja Kelm (3. von rechts) wird Kierspe aus persönlichen Gründen verlassen. -

Kierspe - Der Kiersper Stadtmarketingverein muss ab dem 31. Mai ohne seine Geschäftsführerin Svenja Kelm auskommen.

Kelm gab am Montagabend bei der Mitgliederversammlung im Rathaus bekannt, dass sie zu diesem Zeitpunkt Kierspe aus persönlichen Gründen verlassen werde und daher dem Stadtmarketingverein nicht mehr als Geschäftsführerin zur Verfügung stehen werde.

Kelm gab ihre Entscheidung im Anschluss an ihren Geschäftsbericht für 2016 bekannt. Neben diesem Bericht waren die Planungen für 2017 und die Wahlen die wichtigsten Tagesordnungspunkte bei der Versammlung.

Aber der Reihe nach: Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Dagmar Schröder-Becker gab Svenja Kelm eine Übersicht über die Projekte des Jahres 2016. So berichtete sie, dass auch im vergangenen Jahr der Veranstaltungskalender „Oben an der Volme“ aufgelegt worden ist. Zum Thema Freifunk teilte der Beisitzer Andreas Wieland mit, dass er mittlerweile mehr als 100 Router programmiert und aufgestellt hat.

Weiter berichtete Kelm, dass die Stadtrundfahrten mit 300 Teilnehmern gut angenommen worden sind. Bei der Rallye „Volmetal Classic“ war der Stadtmarketingverein mit einem Stand vertreten. Auch die Kiersper Lätzchen für die Neugeborenen kommen gut an. Sie sind im Rathaus zum Preis von 6,50 Euro zu erwerben.

Darüber hinaus die zweite Auflage der Ausbildungsbörse „Oben an der Volme“, deren Standort jährlich wechselt, 2016 in Kierspe statt. Zeitgleich mit dem Stadtfest lief die Aktion Heimatshoppen. Das Arbeitgeberforum im Autohaus Knabe hatte die Feuerwehren zum Thema. Und das Unternehmerfrühstück fand im vergangenen Jahr in der Firma Schröder statt. Die letzte Aktion des Jahres war die Weihnachtsbeleuchtung, bei der sich der Stadtmarketingverein finanziell einbrachte.

Auf die Pläne für das Jahr 2017 ging der stellvertretende Vorsitzende Michael Knabe ein. Er informierte, dass die Ausbildungsbörse in diesem Jahr am 18. und 19. Mai in Halver stattfinden wird. Über das Leaderprojekt soll das Projekt Notfalldosen laufen: Im Mai steht hier die Entscheidung an. In einer kleinen Auflage wird der Heimatverein Afrikaspaten schmieden, die für einen Betrag um die 20 Euro erworben werden können. Bei der Fußballgolfanlage müssen vorhandene Schäden wieder beseitigt werden. Ob es in diesem Jahr abermals eine Aktion Heimatshoppen geben wird, will der Stadtmarketingverein noch beraten. Die Weihnachtsbeleuchtung wird das Vereinsjahr erneut abschließen.

Bei den Stadtrundfahrten werden in diesem Jahr Kirchentouren angeboten, und zwar am 14. Mai und 11. Juni. Eine Sondertour Rönsahl findet am 2. Juli statt.

Nach dem Kassenbericht von Kassiererin Yvonne Heuel wurde dann gewählt. Dagmar Schröder-Becker wurde als Vorsitzende ebenso wiedergewählt wie Gerd Reppel als Schriftführer sowie Claus Hegewald und Dorette Vormann-Berg als Beisitzer. Als Beisitzer neu hinzukamen Andreas Wieland und Tim Gijbels. Kassenprüfer wurde Christoph Gebauer.

Unter dem Punkt Verschiedenes informierte der Vorstand auf Nachfrage über den zerstörten Infopoint. Er teilte mit, dass dieser komplett erneuert werden und dass dafür mit Kosten von rund 1000 Euro gerechnet werden müsse. Es bestehe derzeit nicht die Planung, ihn zu ersetzen.

Veranstaltungen in der Sparkassenarena Hülloch sind in diesem Jahr nicht geplant. Der geplante Bücheraustausch im Rewe-Markt hat sich zerschlagen. Die Firma Rewe habe abgesagt, der Platz an der vorgesehenen Stelle hinter dem Sofa reiche dafür nicht aus. Es wurde angeregt, den Büchertausch in Rönsahl anzubieten. Svenja Kelm will sich darum kümmern und nach möglichen Standorten suchen.

Der Vorstand:

Vorsitzende: Dagmar Schröder-Becker

2. Vorsitzender: Michael Knabe

Geschäftsführerin: Svenja Kelm

Schriftführer: Gerd Reppel

Kassiererin: Yvonne Heuel

Beisitzer: Andreas Wieland, David Schröck, Monika Lehmann, Claus Hegewaldt, Dorette Vormann-Berg und Tim Gijbels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.