Notbremse:

Sportanlagen und Gummiplätze gesperrt

Sportanlagen - Gummiplätze Kierspe - Notbremse
+
Sowohl Gummiplätze, als auch Sportanlagen bleiben weiterhin aus Corona-Schutzgründen gesperrt.

Seit dem vergangenen Montag gilt die neue Corona-Schutzverordnung und damit im Märkischen Kreis auch die Notbremse mit den entsprechend bekanntgemachten Einschränkungen. Da es aber auch in Kierspe nach wie vor hohe Infektionszahlen gibt, ist im Rathaus vom Krisenstab entschiedenen worden, darüber hinaus gehende Maßnahmen anzuordnen.

Kierspe - Aus diesem Grund bleiben sämtliche städtischen Sportanlagen sowie die Gummiplätze bis auf Weiteres gesperrt. Die Vereine, welche die Sportanlagen nutzen, sind bereits darüber informiert worden. Natürlich wird die Einhaltung der Corona-Vorschriften durch die Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt – das Team ist um zusätzliche Mitarbeiter verstärkt worden – intensiv kontrolliert.

Trauerfeiern mit 16 oder 10 Personen

Ebenso hat die Stadt die Regelungen für Bestattungen und Trauerfeiern angepasst: In der großen Trauerhalle in Kierspe dürfen maximal 16 Personen und in den kleinen in Kierspe und Rönsahl maximal 10 Personen plus eines Pastors oder anderen Trauerredners gleichzeitig anwesend sein. Nur so kann der Abstand gewahrt werden.

Trauungen nur mit vier Personen

Und bei standesamtlichen Trauungen dürfen und können nur noch maximal vier Personen sowie eine der Standesbeamtinnen anwesend sein. Zudem wurde nach einvernehmlichen Gesprächen mit den Kirchengemeinden in Kierspe entschieden, dass Präsenzgottesdienste mit maximal 100 Personen durchgeführt werden dürfen. Dabei werden Kinder im Alter unter 14 Jahren nicht mitgezählt.

Natürlich muss dabei auf die Einhaltung der Corona-Schutzregelungen, insbesondere auch des Mindestabstands geachtet werden. Letztlich hängt es also von der Größe der jeweiligen Gotteshäuser ab, wie viele Personen an den Gottesdiensten in den jeweiliugen Gemeinden teilnehmen können. Diese Regelung gilt vorläufig bis zum 18. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare