Ferienspiele in Corona-Zeiten

+
Ein Fahrradturnier, wie im vergangenen Jahr, wird es diesmal zwar nicht geben, aber eine Fahrradtour zur Neye-Talsperre.

Kierspe - „Acht Wochen gab es nichts. Jetzt standen wir vor der Frage, auch in den kommenden sechs Wochen nichts oder doch Ferienspiele anzubieten“, machen Susanne Sattler und Christian Schwanke vom Jugendzentrum „Relax“ in Kierspe deutlich.

Die Leitung des Jugendzentrums hat sich für Ferienspiele entschieden, auch wenn diese in Zeiten der Corona-Krise ganz anders ablaufen und „noch nie in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt“ wurden. Ebenso kurzfristig müssen die Anmeldungen für die insgesamt 14 Aktionen erfolgen, die in der Zeit vom 3. Juli bis zum 7. August stattfinden. Dies geht nur im Rathaus, wo im Eingangsbereich eine Wahlurne steht, wo die Anmeldezettel eingeworfen werden können.

Die Anmeldezettel wurden am Montag in den Kiersper Grundschulen verteilt. Sie sollten nach Möglichkeit schnell eingeworfen werden, da die Teilnehmerzahl bei den meisten Veranstaltungen auf 14 begrenzt ist. Wenn es mehr Anmeldungen gibt für eine Aktion, entscheidet das Losverfahren. Die Eltern erhalten dann eine Mitteilung, mit der sie bei Jacqueline Schwanke im Rathaus den Teilnehmerbeitrag in bar bezahlen und den Ferienspielausweis mitnehmen können. Mit dem Anmeldezettel gibt es auch die Corona-Regeln: Mindestabstand, Mund- und Nasenbedeckung mitbringen und oft die Hände waschen. Zudem werden Kontaktlisten zum Zweck der Nachverfolgbarkeit geführt, die nach vier Wochen gelöscht werden. Und Kinder mit einer Atemwegsinfektion dürfen nicht an den Aktionen teilnehmen.

Die Ferienspiele in Kierspe beginnen am 3. Juli mit einer Entdeckungsreise durch die Phänomenta, für die sich Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren anmelden können, der Kostenbeitrag beläuft sich auf 10 Euro. Ebenfalls 10 Euro haben die Sechs- bis 14-Jährigen zu zahlen, die an der Fahrt nach Fort Fun teilnehmen können. An dieser Tour am 4. Juli können insgesamt 30 Kinder teilnehmen.

Weiter geht es am 7. Juli mit dem „Natur-Action-Tag“ (von Bogenschießen bis Baumklettern) für 12- bis 15-Jährige (Kostenbeitrag 10 Euro). Wer am 8. Juli mit der Draisine durch die Landschaft fahren möchte, zahlt einen Beitrag von 9 Euro; teilnehmen können Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren.

Während die bisherigen Aktion – und auch die meisten anderen – draußen stattfinden, geht dies beim Zaubern lernen am 9. Juli nicht. Diese Aktion unter dem Motto „Alles im Griff“ ist für 10- bis 16-Jährige und kostet 8 Euro. Jeweils 3 Euro kostet der Beitrag für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren für das Naturerlebnis Fahrradtour zur Neye am 15. Juli. Genauso viel zahlen die Sechs- bis Zwölfjährigen für „Die Suche nach dem Schatz von Graf Fastenrath“ am 17. Juli.

Ebenso viel Spannung und Spaß verspricht das Minigolfspielen, das für den 22. Juli geplant ist (3 Euro, für Sechs- bis Zwölfjährige). „Wasser marsch“ heißt es am 24. Juli bei den Spielen mit der Feuerwehr. Eine weitere Aktion mit der Feuerwehr gibt es am 29. Juli unter dem Motto „Brandheiß – Rund um die Feuerwehr“ (beide Ferienspiel-Aktion für Sechs- bis Zwölfjährige, 3 Euro).

Eine Ausbildung zu Kiersper Stadtdetektiven können 8- bis 14-jährige Kinder am 31. Juli erleben. Für diese sowie für die folgenden drei Aktionen ist ein Beitrag von 3 Euro zu entrichten. Die lustige Sport-Olympiade steht am 4. August auf dem Ferienspielkalender (10 bis 14 Jahre) und „Faire Kampfspiele“ (10 bis 15 Jahre) gibt es am 5. August. Den Abschluss der Ferienspiele unter dem deutlichen Einfluss der Corona-Pandemie bildet am 7. August eine Abenteuerwanderung von Marienheide nach Kierspe, die unter dem Motto „Das dunkle Geheimnis der Mönche“ steht; daran teilnehmen können Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. Informationen erhalten Eltern entweder bei Jacqueline Schwanke, Tel. 0 23 59/66 11 37, und ebenso im Jugendzentrum, Tel. 0 23 59/66 12 59; dort werden aber keine Anmeldungen entgegengenommen – dies ist, durch Corona bedingt, diesmal nur im Rathaus am Springerweg möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare