Neue Reha-Kurse beim TSV

+
Ab Februar bietet der TSV Kierspe drei Mal pro Woche Reha-Sport an. Übungsleiterinnen sind Bärbel Weber (im Bild vorne links), Dorette Vormann-Berg (vorne rechts) und Maria Igual.

Kierspe - Vereinzelt gibt es sogar schon Wartelisten für Menschen, die beim Reha-Sport mitmachen möchten. Denn immer mehr Patienten bekommen von ihrem Arzt eine Reha-Verordnung. Der veränderten Nachfrage stellt sich nun auch der Turn- und Sportverein Kierspe (TSV) mit Maria Igual, Bärbel Weber und Dorette Vormann-Berg.

Von Gertrud Goldbach

Alle drei Frauen drückten im letzten Jahr noch einmal die Schulbank und machten ihren Übungsleiterschein für den Reha-Sport. Die nächsten Kurse starten beim TSV Kierspe im Februar. Bei mindestens sechs Teilnehmern kommen sie zustande, maximal können 15 Sportler mitmachen. „Unsere Kurse finden in der geräumigen Gymnastikhalle der Jahnhalle statt, so dass alle Teilnehmer genügend Platz und Luft haben“, informierte Bärbel Weber.

Interessierte müssen fünf Punkte berücksichtigen wenn sie beim Reha-Sport mitmachen möchten. Zuerst sollten sie sich um eine Verordnung vom Arzt bemühen, danach kann ein Termin beim TSV Kierspe vereinbart werden. Als nächstes muss die Kostenübernahme der Krankenkasse genehmigt werden, bevor ein Gespräch mit der Übungsleiterin geführt wird, die im Eingangsgespräch unter anderem gesundheitliche Fragen klärt. Dann steht dem Trainingsbeginn nichts mehr im Wege. Worum handelt es sich bei dem Angebot? Der Reha-Sport ist ein vom Arzt verordnetes Bewegungstraining, das auf die persönlichen und körperlichen Möglichkeiten und Einschränkungen abgestimmt ist. Teilnehmen kann jeder, der an einer orthopädischen Erkrankung leidet und etwa Knie- und Hüftprobleme, Rückenbeschwerden, Arthrose, Osteoporose oder künstliche Gelenke hat. Doch auch ohne eine Verordnung des Arztes ist die Teilnahme am Reha-Sport möglich . Mit einer aktiven Jahresmitgliedschaft im TSV Kierspe und einer 10er-Karte zum Preis von 35 Euro können auch bewegungsfreudige Menschen oder Partner von Reha-Teilnehmern dabei sein. Im Bereich Orthopädie beträgt die Verordnungsdauer 50 Übungseinheiten in einem Zeitraum von 18 Monaten. Ziel sollte es sein, möglichst einmal die Woche ein Training zu besuchen. Für Schichtdienstler wird beim TSV eine Sonderregelung gefunden. Wer sich für die Teilnahme beim Reha-Sport interessiert, kann sich mit Bärbel Weber unter der Telefonnummer 0 23 59/ 12 66 in Verbindung setzen. Die nächsten Kurse beginnen im Februar. Sie finden mittwochs von 10.30 bis 11.15 unter Leitung von Maria Igual und von 11.30 bis 12.15 Uhr mit Bärbel Weber statt. Am Donnerstagabend leitet Dorette Vormann-Berg einen Kurs von 19.45 bis 20.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare