„Strive for greatness“ belegt den ersten Platz

+
Die Zuschauertribüne der Vier-Feld-Halle war beim Night-Move-Basketballturnier der Jugendzentren wieder gut gefüllt.

Kierspe - Ein schnell gespielter Ball und ein hohes Ziel: Samstagnacht kämpften ab 18 Uhr beim Night-Move-Turnier der Jugendzentren Kierspe und Rönsahl die Basketballer in der Vier-Feld-Halle alle am Felderhof um den Sieg. Zehn Teams waren angetreten. Besonders erfreulich: Unter den 36 Spielern waren diesmal 21 Mädchen. Die Drolshagener waren gleich mit drei weiblichen Teams vertreten.

Von Luitgard Müller

Deshalb gab es diesmal auch keine Aufteilung in Altersgruppen, sondern die Teams wurden in zwei Gruppen geteilt, in denen zunächst jedes Team gegen jedes spielen musste – und dabei ergab sich so manches spannende Match.

Nach dem Halbfinale standen sich dann die Spieler um die ersten beiden Plätze gegenüber. Das Team „Strive for greatness“ mit den Spielern Philipp Fleigel, Tim Tripel und Kevin Birt hatte letztendlich die Nase vorn und erkämpfte sich den ersten Platz. Das Team „DC“, zu dem Simon Pashalidis, Serkan Memed und Hussein Souleiman gehörten, schaffte es auf den zweiten Platz, und Michael Esau, Yetik Malik, Alex Bonet und David Strelyzik, die als Team „and 1“ angetreten waren, landeten auf Platz Drei.

Einen Imbiss für die Sportler und Zuschauer gab es diesmal leider nicht, da der Raum, in dem dieser immer von einer Klasse der Oberstufe der Gesamtschule serviert wird, zurzeit von einer Kindergartengruppe der benachbarten Einrichtung genutzt wird, weil dort ein Wasserschaden entstanden war. Das Ersthelferteam der Schule war aber wieder wie gewohnt für eventuelle Notfälle vor Ort.

Einige Schwierigkeiten gab’s anfänglich auch mit der Musik- und Sprechanlage, die erst einmal ihren Dienst versagte. Aber schnell fanden sich findige Hände, die das Problem lösten, und so wurde schließlich doch noch alles gut, und Musik sorgte neben den spannenden Spielen auch noch für gute Unterhaltung.

Beim nächsten Night Move wird wieder Fußball im Mittelpunkt stehen. Wenn möglich soll dann draußen gespielt werden. Der Termin steht noch nicht fest, voraussichtlich zwischen Juni und September, vor oder nach den Sommerferien, teilt Christian Schwanke mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare