Horst und Kriemhild Gutmann geehrt

+
Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden Horst Gutmann (links) und seine Ehefrau Kriemhild (Zweite von rechts) geehrt. Zu den Gratulanten gehörten die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Monika Baukloh und der stellvertretende Landrat Ulrich Duffe.

Kierspe - Einmal jährlich treffen sich die Mitglieder des Kiersper SPD-Ortsvereins zu einem Klönabend. Diesmal waren sie im Fritz-Linde-Museum zu Gast.

„Das machen wir seit fünf Jahren“, so Vorsitzende Monika Baukloh. „An solch einem Abend wollen wir einmal Zeit haben, uns persönlich besser kennenzulernen. Zu persönlichen Gesprächen bleibt bei Fraktionssitzungen und anderen Arbeitsterminen wenig Zeit.“ Bevor jedoch persönliche Themen angesprochen wurden, informierte Ulrich Duffe, stellvertretender Landrat, über die neuesten Entwicklungen im Kreis.

Doch nicht nur politische Themen standen auf der Tagesordnung. Ehrungen langjähriger Parteimitglieder konnte Monika Baukloh ebenfalls vornehmen. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Horst Gutmann geehrt, der sich viele Jahre in der Kiersper Stadtverwaltung engagierte, später dann nach Weimar ging und dort half, den Haushalt der Stadt auszugleichen. Für 25 Jahre Treue zum heimischen SPD-Ortsverein zeichnete Monika Baukloh zudem Horst Gutmanns Ehefrau Kriemhild aus.

Nach der Überreichung einer Ehrenurkunde und einer Flasche Wein als Präsent ging der Abend in den gemütlichen Teil über. Das bestellte Essen war bereits geliefert und bei italienischen Gerichten und in lockerer Atmosphäre hatten die Mitglieder des Ortsvereins Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.   - GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare