Kiersper Gesamtschüler räumen beim Planspiel Börse ab

+
Die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler des Planspiels Börse wurden jetzt mit Preisen geehrt.

Kierspe/Meinerzhagen – Der Deutsche Aktienindex (DAX) hatte sich im vierten Quartal des Jahres gut entwickelt. Dies kam auch den Teilnehmern des Planspiels Börse, Europas größtem Börsenspiel, zugute.

Das jährlich im Herbst von den europäischen Sparkassen durchgeführte Online-Lernspiel ist im Dezember 2019 nach zehnwöchiger Spielzeit zu Ende gegangen. Auch im Geschäftsgebiet der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen beteiligten sich 30 Teams.

„Das Brexit-Chaos mit den anstehenden Neuwahlen, der Handelskrieg zwischen den USA und China sowie das drohende Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump konnten den DAX während der Spielzeit nicht stoppen, vielmehr gelang es dem deutschen Leitindex, sich im Spielverlauf in die Nähe des Allzeithochs von über 13 500 Punkten heranzutasten – eine gute Ausgangslage für die Teilnehmer der 37. Spielrunde beim Planspiel Börse der Sparkassen“, berichtet die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen.

In Kierspe und Meinerzhagen wurde eifrig darum gekämpft, das zur Verfügung gestellte fiktive Startkapital von 50 000 Euro je Gruppe soweit wie möglich zu erhöhen. Beteiligt haben sich Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums, der Städtischen Sekundarschule Meinerzhagen und der Gesamtschule Kierspe. Nach den Auftaktveranstaltungen hatten die Spielgruppen zehn Wochen Zeit, an einer guten Platzierung zu arbeiten.

Zur Siegerehrung wurden, wie in den vergangenen Jahren, die Teilnehmer des Planspiels in die Sparkassenhauptstelle nach Kierspe eingeladen. Die erfolgreichsten fünf Gruppen aus Kierspe und Meinerzhagen und die Gruppe mit dem besten Platz im Nachhaltigkeitswettbewerb konnten sich wie folgt platzieren:

1. Platz und damit 200 Euro ging an die Gesamtschule Kierspe. Den 2. Platz mit einem Gewinn von 150 Euro und den 3. Platz mit 100 Euro sicherte sich ebenfalls die Gesamtschule, den 4. Platz belegte das Evangelische Gymnasium Meinerzhagen mit einem Gewinn von 50 Euro. Den 5. Platz mit ebenfalls 50 Euro übernahm wiederum die Gesamtschule Kierspe. Im Nachhaltigkeitswettbewerb gewann ebenfalls eine Spielgruppe der Gesamtschule 50 Euro.

Manuela Keiderling, Rita Kimmel und Eveline Müller gratulierten den Gewinnern: „Die gute Börsensituation erleichterte den Teilnehmern den Zugang zu einem spannenden Finanzthema.

Beim Planspiel Börse lernen die Teams auf spielerische Art, sich intensiv mit der Börse, den wirtschaftlichen Zusammenhängen, aber auch den aktuellen politischen Ereignissen zu beschäftigen. Gerade die Förderung finanzieller Bildung bei jungen Menschen ist ein wichtiges Anliegen unserer Sparkasse, um in Zukunft auch persönliche Finanzentscheidungen fundiert treffen zu können.“

Ein weiteres Bonbon wartet dann am 31. März auf die Spielteilnehmer. Rund 50 Personen werden von MdL Gordan Dudas zu einem Besuch in den Landtag nach Düsseldorf eingeladen. Neben dem Infoprogramm wird sich Gordan Dudas eine Stunde Zeit für die Schülerinnen und Schüler nehmen, um anstehenden Fragen Rede und Antwort zu stehen.

Die nächste Spielrunde im Planspiel Börse steht auch schon fest – sie startet am 30. September 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare