Sommerfest : Gutes Wetter, prima Stimmung

+
Fast bis auf den letzten Stehplatz war die Scheune in Neuenhaus beim Sommerfest des Löschzuges gefüllt. ▪

KIERSPE ▪ Die Löschgruppe Neuenhaus hatte wieder einmal mit ihrem Sommerfest den richtigen Termin erwischt. Das Wetter zeigte sich trotz anderer Vorhersagen sowohl am Samstag als auch am Sonntag von seiner fast besten Seite und auch die Gäste kamen in ausgeglichener Feierlaune nach Neuenhaus.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Scheune, in der an einer langen Theke jeder Getränkewunsch erfüllt wurde, auch rund um die Cocktailbar herrschte großes Gedränge.

Zwar war das Juxturnier der Prellballer von Berkenbaum mangels Anmeldungen kurzfristig ausgefallen, doch das tat dem Besucherandrang keinen Abbruch. Nicht nur die Scheune war gut gefüllt, auch draußen am Bierrondell hatten es sich viele Freunde der Löschgruppe Neuenhaus gemütlich gemacht. Ein Platz, an dem sich die Besucher gut unterhalten konnten, war es dort doch – abgesehen von den vorbeifahrenden Autos – ausgesprochen ruhig. Zwar hatten die Neuenhausener vorsichtshalber noch ein Zelt aufgebaut, da Schauer für den Samstag vorausgesagt waren, doch die Kiersper hielten sich lieber unter freiem Himmel stehend an ihren Biergläsern fest. Der Nagelbalken war vor allem von den Jugendlichen in Beschlag genommen worden. Florian, Moritz und Silas übten sich im Nägeleinschlagen – mal mehr und mal weniger erfolgreich.

In der Scheune selbst war die Cocktailbar wieder dicht umlagert von Cocktailfans. Zehn Kreationen, davon drei alkoholfreie, zauberten Martina Frigo und ihre Kolleginnen im Handumdrehen in die Gläser. Bei einem durchschnittlichen Preis von 3,90 Euro fanden die Getränke reißenden Absatz.

Die Tombola war in diesem Jahr auch auf erwachsene Gäste zugeschnitten. Während in früheren Jahren eher das Angebot für die Kinder interessant war, gab es nun auch Hauptpreise für das ältere Publikum. Ein Trinkschachspiel erregte die Aufmerksamkeit eines Tombolagewinners. Doch da er unter 18 Jahren zu sein schien, musste er sich einen anderen Gewinn aussuchen.

Die Gruppe SAM mit Sven Pieta und Sarah Fries sorgten von der Empore aus für die passende Musik – wobei sich nur wenige Gäste auch auf die Tanzfläche trauten.

Erstmals in diesem Jahr mussten einige Wehrleute aus Neuenhaus auf Alkohol verzichten, da sie sich für eventuelle Einsätze bereithalten mussten, eine Folge der zurückgehenden Mitgliederzahlen bei der Kiersper Feuerwehr.

Ein Frühschoppen mit den frischen und heiß begehrten Matjes aus Husum und ein abschließendes Kaffeetrinken beendete am Sonntag das Sommerfest der Löschgruppe Neuenhaus. ▪ GeG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare