Neue Tonnen auf Parkplatz an der L 528

+
Nachdem sich die Kiersper UWG an Straßen.NRW gewandt hatte, wurden auf dem Parkplatz in der Nähe von „Kiersper Löh“ neue Abfallbehälter aufgestellt.

Kierspe – Noch vor einigen Jahren ließ der Landesbetrieb Straßen.NRW auf vielen Parkplätzen an Landesstraßen Schilder mit dem Hinweis „Abfallfreier Parkplatz“ aufstellen, im Gegenzug wurden Mülltonnen demontiert.

Von dieser Linie scheint Straßen.NRW wieder abzuweichen. Ende April wandte sich die UWG Kierspe mit einem Schreiben und eigens erstellten Fotos an die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs und wies auf die Zustände auf dem Parkplatz an der L 528 hinter „Kiersper Löh“ in Fahrtrichtung Halver hin. Demnach kam es dort immer wieder zu „erheblichen Verunreinigungen“, die nach Schilderung der UWG von Anwohnern als „katastrophal“ bezeichnet worden seien. Die UWG schreibt, dass auch immer wieder Müll über die Leitplanke geworfen werde. Auch teilen die Unabhängigen mit, dass es auf dem Parkplatz Neuenhaus Abfallbehälter gebe, die regelmäßig von Straßen.NRW geleert würden.

Die Wählergemeinschaft endet mit dem Appell, doch bitte auch auf dem Parkplatz in der Nähe von „Kiersper Löh“ entsprechende Behältnisse aufzustellen. Mittlerweile hat der Landesbetrieb nicht nur geantwortet, sondern auch gehandelt. Drei nagelneue grüne Mülltonnen wurden aufgestellt. In einer Mail von Straßen.NRW an die UWG heißt es: „Die Straßenmeisterei hat an dem von Ihnen angesprochenen Parkplatz Müllbehälter aufstellen lassen. Hier können Verkehrsteilnehmer kleinere Müllmengen entsorgen. Die Ablagerung von den großen Müllbeuteln, wie von Ihnen fotografiert, wird dies aber leider nicht verhindern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare