Erntedank-Gottesdienst in Rönsahl

Im vergangenen Jahr lockte der Servatiusmarkt viele Besucher nach Rönsahl. In diesem Jahr und auch in den folgenden findet der Markt nicht statt. - Archivfoto: Crummenerl

Rönsahl - Zum Erntedank-Gottesdienst – die Predigt wird gehalten von Rönsahls ehemaligem und langjährigem Gemeindepfarrer Martin Ahlhaus – lädt die Evangelische Kirchengemeinde Rönsahl für Sonntag, 2. Oktober, in die Servatiuskirche ein. Beginn des vom Kirchenchor mit mehreren Liedern umrahmten Gottesdienstes in der von den Landfrauen in bewährter Weise festlich mit vielen Erntegaben geschmückten Kirche ist um 10 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst ist die Gemeinde zum von den „Flinken Fingern“ gestalteten Kirchencafé im Gemeindehaus eingeladen.

Der Erntedanktag zählt seit alters her zu den herausragenden Terminen im Jahreskalender von Kirche und Gemeinde und wurde in früherer Zeit zumeist in Verbindung mit einem im damals noch in großen Teilen landwirtschaftlich geprägten Umfeld im Rahmen eines von bäuerlicher Seite gestalteten Umzug durchs Dorf mit festlich geschmückten Erntewagen gefeiert. Das ist nun „mangels Masse“ leider nicht mehr in dieser Weise möglich.

Allerdings war erfreulicherweise an die Stelle des früheren Erntedank-Umzugs in den vergangenen Jahren ein über die Ortsgrenzen hinaus bekannt gewordenes Event getreten: Der rund um Kirche und Gemeindehaus am Erntedanksonntag und von der aktiven Frauengemeinschaft der „Flinken Finger“ initiierte und organisierte Servatiusmarkt, der sich aufgrund der Vielfalt der in der jeweils flugs entstandenen kleinen Budenstadt zum Kauf angeboten Produkte rund um Haus und Garten rasch zu einem Publikumsmagneten entwickelt hatte.

Sehr zum Bedauern vieler ehemaliger Aussteller und natürlich der weit über die Ortsgrenzen hinaus reichenden Marktbesucher mussten sich die „Flinken Finger“ allerdings aus verschiedenen Gründen zur Absage des Servatiusmarktes und zur generellen Aufgabe dieses Angebots entschließen.

Indes nicht ohne die zwischen den Zeilen gegebene Information, sich zu gegebener Zeit etwas Neues einfallen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.