Mit dem Gummiboot in das Meer der Karnevalisten

+
In einem Gummiboot wurde Oberstufenleiterin Diana Hibst ins PZ gebracht und musste auch noch das erste Musikstück auf der Bühne in ihrem Gefährt verbringen.

Kierspe – Ein paar Seifenblasen, die Jasmin Bölling als Zauberin auf die Besucher des PZ niederließ, reichten, um aus Dieter Wermekes, der sich als Stormtrooper der dunklen Seite der Macht verschrieben hatte, einen Prinz zu machen, der mit seinen Kollegen Nils Lange (Bauer) und Steffen Menne (Jungfrau das Dreigestirn bildete.

Später mussten die drei dann auch noch über das beste Kostüm entscheiden – nicht einfach, hatten die Schüler und Lehrer den Tag genutzt, um als Prinzessinnen, Ärzte oder Außerirdische ins zu kommen. Aber auch fast lebensgroße Dinosaurier wurden in der Gesamtschule gesichtet.

Seit 2016 wird in der Gesamtschule Karneval gefeiert. Von Anfang an galt eine Regel: Nur wer verkleidet ist, kommt ins PZ. Damals waren rund 300 Schüler und Lehrer der Aufforderung gefolgt – in dieem Jahr waren es mit rund 750 Besuchern mehr als die Hälfte der gesamten Schulmannschaft.

Das Dreigestirn: Dieter Wermekes als Prinz (rechts), Nils Lange als Bauer (links) und Steffen Menne als Jungfrau.

Die anderen, die sich dem närrischen Treiben entzogen, durften an einem Alternativprogramm teilnehmen, das in der Sporthalle, hinter Filmprojektoren (wohl heute eher Beamer) und in Wanderschuhen stattfand.

Nachmittags gab es dann übrigens wieder normalen Unterricht – dann saßen die Jecken neben den Karnevalsmuffeln.

Im PZ ging es am Donnerstag um 10.30 Uhr los – mit dem Einzug der Oberstufenleiterin Diana Hibst, die in einem Gummiboot ins PZ gefahren wurde und auf der Bühne in diesem Boot Platz nehmen durfte.

Jasmin Bölling gehörte als Zauberin zu den Organisatoren der Veranstaltung.

Grundsätzlich hatten die Schüler an diesem Vormittag mehr als zwei Stunden Zeit, Teil des närrischen Treibens zu sein, wobei die Organisationsgruppe, bestehend aus Jasmin Bölling, Steffi Bergfeld, Kerstin Eichmann, Frederike Meyer, Steffen Menne und Imke Metzner, auch etliche Programmpunkte eingebaut hatte, die das Tanzen im PZ immer wieder unterbrachen.

Natürlich waren auch die Mitglieder der Lehrerband verkleidet.

Neben dem Kostümwettbewerb – der von Lotte Pies, Mara Theis und Celine Stegmann gewonnen wurde, die als Vertreterinnen der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei unterwegs waren – war das natürlich auch eine Polonaise, die durch den Veranstaltungssaal führte. Die entsprechende Musik lieferte die Lehrerband der Gesamtschule, die an diesem Vormittag unter anderem aus Indianern, Mexikanern, Cowboys und Soldaten bestand.

Einen Tanz-Auftritt hatten die Schüler der Klasse 5.5, die gemeinsam mit Ehemaligen auf der Bühne standen. 

Zum Schluss der Party gegen 12.45 Uhr regnete es noch Luftballons auf die Jecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare