Weltspartag der Volksbank Kierspe: Europa ist Thema

Bereits einige Wochen vor den Ferien haben sich die Kinder der Schwerpunktklasse auf den Spartag vorbereitet. - Foto: Koch

KIERSPE -   Wenn es geht, dann findet der Weltspartag seit fast 100 Jahren am 31. Oktober statt. Und in diesem Jahr stört da auch kein Wochenende. Und damit – gerade in der Ferienzeit – auch alle Kinder den Termin wahrnehmen können, bietet die Volksbank gleich zwei Spartage an: am Mittwoch und Donnerstag.

Niedrige Zinsen machen es den Bankkaufleuten nicht gerade einfach, fürs Sparen zu werben. Da kommt ein Weltspartag gerade recht, um die jungen Kunden zu motivieren, ihr Geld der Volksbank Kierspe anzuvertrauen – natürlich verbunden mit einem Thementag. Europa soll es in diesem Jahr sein. Das passt auch zur Sepa-Umstellung, dem großen Thema der Banken in diesem Jahr.

In Zusammenarbeit mit der Schwerpunktklasse Europa der Gesamtschule Kierspe wird es gerade für die jungen Kunden Informationen zu der Staatengemeinschaft und auch ein Quiz. Dieses verbindet die beidem Themen miteinander. Die jungen Volksbank-Besucher müssen mit Hilfe einer Karte der Gesamtschüler die Gesamtzahl der Staaten erkennen, die von der Umstellung auf Sepa betroffen sind. Die Antwort wird auf einer Postkarte vermerkt und bei der Bank abgegeben. Später werden dann auch noch Gewinner aus den richtigen Einsendungen ermittelt. „Für diese gibt es dann Preise, die in Zusammenhang mit Europa stehen“, verspricht Prokurist Clemens Wieland.

Aber natürlich erhalten alle jungen Sparer, die ihre Spardosen an den beiden Tagen zur Bank bringen, ein kleines Geschenk. Für die ganz Kleinen gibt es eine ansehnliche Sammlung von Spielknete in Dosen. „Für die größeren Kinder haben wir Touch-Screen-Handschuhe, mit denen sich Smartphones, Tablets und andere Touchscreens bedienen lassen. Außerdem geben wir LED-Lampen aus, die über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt werden. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die üblichen kleinen Überraschungen wie Luftballons, Kalender und Spardosen“, so Wieland.

Damit das mühsam gesparte und am Mittwoch und Donnerstag eingezahlte Geld auch Ertrag bringt, hat die Volksbank Kierspe etliche spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche ausgearbeitet.

So belohnt die Bank beim „Zeugnis-Sparen“ sehr gute Leistungen mit Bargeld und zahlt auch immerhin zwei Prozent Zinsen auf das Ersparte. Beim „Führerscheinsparen“ gibt es sogar 2,5 Prozent Zinsen und einen Tankgutschein bei bestandener Prüfung. Lohnen soll sich auch das Girokonto, das unter dem Namen Size speziell für junge Kunden angeboten wird. Auch dort gibt es zwei Prozent Zinsen aufs Guthaben. Außerdem können die Kunden damit Internet-Banking betreiben, Überweisungen vornehmen und mit der eigenen Kontokarte am Geldautomaten und am Kontoauszugsdrucker aktiv werden.

Aber auch um die Erwachsenen bemühen sich die Volksbänker mit einer Aktion, die auch außerhalb des Weltspartages stattfindet. Unter dem Motto „Kunden werben Kunden“, können sich erfolgreiche Werber und geworbene Neukunden die Kontogebühren für sechs Monate sparen.

An den beiden Weltspartagen gibt es für alle Bankkunden die Möglichkeit, sich an einem speziellen Info-Stand über die Umstellung auf Sepa zu erkundigen. „Zu diesem Thema haben viele Kunden Fragen. Das merken wir in unserer täglichen Arbeit. Am Mittwoch und Donnerstag stehen unsere Mitarbeiter deshalb noch einmal an einem Infostand bereit, um sich ausschließlich um Kundenfragen aus diesem Bereich zu kümmern“, erklärt Gianna Plattner vom Sepa-Team der Volksbank.

Johannes Koch, Leiter der Europa-Lasse 6.6 der Gesamtschule, kündigt auch den Besuch einiger Schüler aus dieser Schwerpunktklasse an, die für Fragen zu Europa und auch zu der Klasse bereitstehen. Koch: „Da wir Ferien haben, stehen nicht so viele Schüler für diese Aktion zur Verfügung. Aber nach Möglichkeit sollten immer zwei oder drei Schüler anwesend sein.“

Da die Volksbankmitarbeiter aufgrund der Ferien nicht wissen, wann die Sparer kommen, wurde die Öffnungszeit am Mittwoch um eine Stunde verlängert, dann schließt die Bank erst um 13.30 Uhr. Donnerstag ist sowieso länger auf, dann machen die Schalter um 17.45 Uhr zu. - Johannes Becker

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare