Schwerer Unfall auf der B 54 in Vollme-Hüttebruch

KIERSPE ▪ Schwer verletzt konnte sich ein 28-Jähriger am Dienstagabend aus seinem völlig zerstörtem BMW befreien. Der Kiersper war auf der B54 mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und hatte sich überschlagen.

„Grund für diesen Unfall war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit. Einen Glatteis bedingten Unfall schließen wir aus“, erklärte Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde.

Der Fahrer befuhr die B54 in Richtung Lüdenscheid. In Vollme-Hüttebruch sei er dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Gegenfahrspur geschleudert, sei dann weiter nach rechts gedriftet und mit einer Hauseingangstreppe kollidiert, dies habe dazu geführt, dass sich das Auto überschlug und schließlich auf dem Dach liegen blieb.

Der Fahrer konnte sich jedoch noch selbst aus dem völlig zerstörten Auto befreien. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die B54 wurde während der Bergungsarbeiten gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 15 000 Euro.

Von Lydia Machelett

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare