85-Jähriger mit Sekundenschlaf am Steuer

+
Ein 85-Jähriger kam am Sonntag in der Ortsrandlage Kierspe-Hölterhaus auf der Landesstraße 528 von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume.

Kierspe - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 15.35 Uhr auf der L 528 in der Ortsrandlage Kierspe-Hölterhaus. Wie die Polizei am Abend mitteilte, kam ein Auto von der Straße ab und prallte gegen mehrere Bäume.

Der 85-jährige Fahrer und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Bei dem Unfall wurden die Insassen in den blauen Citroën eingeklemmt. Deshalb wurden gegen 15.51 Uhr die Löschzüge I und IV der Freiwilligen Feuerwehr Kierspe alarmiert.

Durch die Kräfte der Feuerwehr wurde die Erstversorgung der Verunfallten durchgeführt, welche zwischenzeitlich bereits durch andere Verkehrsteilnehmer aus ihrem Fahrzeug befreit und betreut worden waren. Weiter stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und klemmten die Fahrzeugbatterie ab.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 528 in Hölterhaus wurden zwei Personen leicht verletzt.

Als Unfallursache gaben die Polizeibeamten Sekundenschlaf an. Der Fahrer hatte die Landstraße in Fahrtrichtung Kierspe befahren und war zwischen Hölterhaus und dem Abzweig zum Wanderparklatz nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Im Einsatz waren der Löschzug IV mit einem Tanklöschfahrzeug, einem Löschfahrzeug, einem Mannschaftstransportfahrzeug und einem Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie mit 20 Einsatzkräften. Der Löschzug I rückte mit zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen, mit einem Tanklöschfahrzeug, einem Einsatzleitwagen und 25 Einsatzkräften aus.

Zudem waren Polizeibeamte aus Meinerzhagen und Halver, ein Notarzt aus Lüdenscheid, zwei Rettungswagen und die Helfer vor Ort des DRK in Kierspe mit zwei Fahrzeugen und zwei Einsatzkräften vor Ort. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt etwa 10 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare