Kiersper Weltladen öffnet nach langer Pause wieder

+
Neben dem Verkauf gibt es im Weltladen auch immer wieder Sonderaktionen, wie das Sammeln ausgemusterter Handys.

Kierspe – Vier Monate lang war der Weltladen im Sozialen Bürgerzentrum geschlossen, nun steht er wieder zum Einkauf zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Das Weltladen-Team hatte sich im März der Entscheidung vom Bürgerzentrum Hand in Hand angeschlossen und den Betrieb „heruntergefahren“. Lediglich Stammkunden wurden in den vergangenen Monaten auf Wunsch beliefert. Jetzt können die wieder selber in den Regalen des Ladens stöbern und auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind froh, dass es endlich wieder losgeht.

Die lange Pause war lediglich unterbrochen worden durch eine Mail, die Ulla Reyher aus Kyenjojo in Uganda erreichte. Paul Kyalimpa, der Schulleiter einer landwirtschaftlichen Schule dort, bedankte sich für die Unterstützung, die der Kiersper Weltladen und die Eine-Welt-Initiative schon seit vielen Jahren zuverlässig der Schule zukommen lassen. Dazu gehören außerdem Patenschaften, mit denen der Verein mehrere Lehrer-Gehälter finanziert. Allerdings gelten auch in Uganda die Regeln des „social distancing“.

Online-Unterricht ist dort nicht möglich, die Schüler müssen sich alleine behelfen, vermutlich eher schlecht als recht. „Für die Ausbildung der Schüler ist dies ein totes Jahr“, schrieb Paul Kyalimpa. Eine gute Nachricht hatte der Schulleiter aber auch, bislang ist in seinem Distrikt niemand an Corona gestorben.

Das Engagement für die Landwirtschaftsschule wollen die Kiersper in jedem Fall aufrecht erhalten. Auch deshalb sind sie froh, dass es ab dem morgigen Mittwoch wieder losgeht mit „Fair trade“.

Die Unterstützung der Schule in Uganda ist übrigens der Grund, warum die Preise im Weltladen etwas höher sind, als vergleichbare Produkte bei den Discountern: Die Kunden tragen über ihren Einkauf dazu bei, dass dieses Projekt auch in und nach Corona-Zeiten eine Zukunft hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare