Schul- und Sportfest ist für die Bismarckschüler ein großer Spaß

+
Erst die Kletterwand hoch und dann auf einer Bank abwärts ging es bei der Station Rutschen.

Kierspe - Ein großer Spaß war für die Erstklässler und die im kommenden Sommer einzuschulenden Kinder am Freitagvormittag das Spiel- und Sportfest der Bismarkschule.

In drei Gruppen aufgeteilt, absolvierten insgesamt 124 Mädchen und Jungen in der Schulturnhalle einen vielseitigen Parcours mit acht Stationen, an denen Lehrer und helfende Eltern Sport- und Geschicklichkeits-Aufgaben vorbereitet hatten.

124 Kinder – eine stolze Zahl, die bereits davon zeugt, dass der erste Jahrgang in der Bismarckschule im kommenden Schuljahr erstmals seit mehreren Jahren wieder dreizügig sein wird. Derzeit gibt zwei Klassen in Jahrgang eins. Deren Klassenlehrerinnen Katharina Fahlenbock (1a) und Regina Wonderschütz (1b) betreuten die Schüler in der Turnhalle gemeinsam mit Schulsportleiter Alexander Schöbel, Sozialpädagogin Katja Cordt und mehreren Eltern.

An der Schule hat das Spiel- und Sportfest längst Tradition. „Für die Kinder ist das immer ein toller Spaß. Und gerade auch für die nächsten i-Männchen ist es interessant. Sie erhalten einen Einblick in die Schule, kommen schonmal in Kontakt mit den Lehrern“, sagte Schulsportleiter Schöbel, der zudem das Engagement der Eltern lobend hervorhob. „Die Schul- und Sportfeste sind nur durch ihre Mithilfe möglich.“

Um irgendwelche Leistungen und Ergebnisse geht es bei der jährlichen Veranstaltung nicht. Alle Kinder erhalten eine Urkunde.

Beim Parcours war auch diesmal wieder Abwechslung Trumpf. Die Station trugen Namen wie Rollbretttunnel, Wackelbank, Ballecke oder auch Gratwanderung. Bei Letzterer galt es eine hochgestellte Bank, die von Kästen gestützt wurde, zu überqueren. Der Rollbretttunnel war ein aus Bänken und daraufgestellten Kästen „gebauter“ Tunnel, unter dem die Schüler bäuchlings auf einem Rollbrett liegend hindurch fuhren. Alles natürlich unter Aufsicht von Lehrern und Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare