Schlemmen und schauen: Familientag bei Knabe

+
Viel Spaß hatten Gina und Jenny im Actionball. Sie durften aber nicht zu schnell werden, denn bei abschüssigem Gelände kann’s schnell zu zügig bergab gehen. ▪

KIERSPE ▪ Kinderschminken, ein Dartturnier oder eine Runde im Actionball für die Kinder. Autos betrachten und Musik hören: Das war das Programm für die Erwachsenen. Das Autohaus Knabe hatte auch in diesem Jahr zu den „Familien-Tagen“ eingeladen und dabei ein Programm erstellt, das für alle etwas Interessantes zu bieten hatte.

Nachdem im vergangenen Jahr die Familien-Tage gut von den Volmetalern angenommen worden waren, startete das Autohaus Knabe in diesem Jahr eine Wiederholung. Die Besucherzahlen gaben den Organisatoren Recht. So mancher Kiersper oder Meinerzhagener nutzte das Wochenende, um sich über neue oder gebrauchte Autos zu informieren. Während die Männer die Pferdestärken, der Benzinverbrauch oder auch der Preis interessierten, war der Rest der Familie gut beschäftigt. Der 1. Dart Club Kierspe hatte zwei Dartautomaten aufgestellt, an denen sich die Kinder und Erwachsenen in ihrer Treffsicherheit testen konnten. Trafen sie bei einem Wurf ein rotes Feld, winkte ein Trostpreis. Draußen stand eine Hüpfburg für die kleineren Kinder, die größeren durften in einen Actionball krabbeln und ihn ein wenig zum Rollen bringen. Nur ein bisschen, da die Gefahr bestand, dass er auf dem abschüssigen Gelände leicht zu viel Fahrt aufnehmen würde. Auch die Ballonfahrt fiel am Sonntagnachmittag aus, da das Wetter umzuschlagen drohte. Das Deutsche Rote Kreuz war an diesem Wochenende mit einem Grillstand vertreten und schon am Sonntagnachmittag mit ihren Würstchen durch. Wer dann noch Hunger hatte, der konnte sich am Thaiwagen Pad Thai etwas holen oder bei der Jugendfeuerwehr nach selbst gebackenem Kuchen schauen.

Interesse fanden auch die neuen Elektrofahrräder, die X-Bike mitgebracht hatte. Die Nachwuchsbigband „High Vol(u)me“ stellte sich dem Kiersper Publikum vor, welches die Big Band noch nicht gehört hatte und spielte einige Stücke aus ihrem Repertoire. Gespannt waren viele der Besucher auch auf die Verlosung, die am Sonntagnachmittag die glücklichen Gewinner der drei Hauptpreise bekannt werden ließ. Den Roller gewann Siegfried Nötzel, der den roten Flitzer seiner Frau überlassen wird. Die Ballonfahrt ging an Luzie Quast und Trude Kemper gewann eine Sonax-Aufbereitung in der Werkstatt des Autohauses Knabe.

„Mit diesem Wochenende bin ich mehr als zufrieden“, zog Michael Knabe Bilanz. „Am Samstag hatten wir sehr viele Probefahrten, am Sonntag sind viele Familien zu uns gekommen, die alle Angebote genutzt haben. Im nächsten Jahr wird das Autohaus Knabe 70 Jahre alt, für diesen Anlass möchte ich mir gerne etwas besonders einfallen lassen“, machte Knabe neugierig. ▪ GeG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare