Mottowoche "Zirkus" in den Verbundschulen

+
Im Team gelingt der Balanceakt auf dem Drahtseil.

Kierspe - 350 Schüler, neun Lehrer und ein Zirkuszelt: Die Pestalozzi- und Schanhollenschule haben die gemeinsame Motto-Woche „Zirkus“. Bevor die Grundschüler für ihre Aufführungen in die Manege steigen, steht erst einmal Training auf dem Programm.

Bodenakrobatik, Jonglieren und der Tanz auf dem Drahtseil: Dies sind nur drei von neun Zirkus-Disziplinen, die die Grundschüler bis Freitag trainieren. Seit Mittwoch üben die erfahrenen Mitarbeiter des Zirkus Proscho von acht bis 13 Uhr mit den Kindern. Ort des Geschehens ist das Zirkuszelt auf dem Tulpenplatz in Kierspe.

Auf allen Vieren über den Schwebebalken

Bei den „Wilden Tieren“ wartet Lehrer Pascal Maatz auf die Grundschüler: Rolle vorwärts, furchteinflößendes Löwengebrüll und auf allen Vieren balancieren lauten die Aufgaben – und die Kinder meistern sie mit Bravour. „Das macht viel mehr Spaß als in der Schule rumzusitzen“, sind sich die Löwen in spe einig. Maatz freut es: „Die Kinder sollen Erfolg haben. Sie stellen sich gut an.“

Balance-Akt auf dem Drahtseil

Keine Angst haben die Schüler, die auf dem Drahtseil balancieren. Unter der Anleitung von John Maatz versuchen sie, die zirka acht Meter lange Distanz von einem Ende der Manege an das andere zu überwinden. Nur mit ausgespreizten Armen als Hilfsmittel springen die meisten allerdings nach kurzer Zeit ab.

Projekttage in der Zirkusarena

Besser klappt es im Team: Ein Schüler stellt sich neben das Drahtseil und reicht dem Balancierenden einen Holzstock als Greifhilfe an. Der Schüler auf dem Seil umschließt das Stab-Ende, bevor beide gleichzeitig starten und in gleichbleibendem Tempo zum Seilende gehen. 

Zirkus Proscho begeistert die Grundschüler

Termine der Vorführungen:      1. Juni: 15 und 18.30 Uhr.    2. Juni: 15 und 18.30 Uhr. Eintritt Erwachsene: 6 Euro Eintritt Kinder: 3 Euro Einlass: 30 Minuten vor Start

Vor dem Training sollten die Schüler einen authentischen Eindruck von einer Zirkus-Aufführung erhalten und in Zirkus-Stimmung kommen. Und das Team Proscho begeisterte die Kinder nachhaltig: Wilde Tänze mit dem Lasso und Akrobatik-Vorführungen sorgten für Entzückung und Erstaunen bei den Schülern, die die Darbietungen mit tosendem Applaus quittierten. „Wir veranstalten die Mottowoche alle drei Jahre, damit jedes Kind einmal während der Grundschulzeit in den Zirkus-Genuss kommt. Die Fördervereine beider Schulen und Sponsoren unterstützen uns dabei“, sagt der Schulleiter der Pestalozzi-Schule, Thomas Block.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare