Seiltänzer, Waschstraße und mehr...

Schanhollenschüler feiern mit Kita-Kindern besondere Olympiade

+
Seiltänzer heißt diese Disziplin bei der besonderen Olympiade der Schanhollenschule mit Kita-Kindern.

Kierspe - Es werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die künftigen Lernanfänger aus den Kiersper Kindergärten lernen ihre Mitschüler ein wenig kennen und die Freude an der Bewegung steht im Mittelpunkt. Aus diesem Grund trafen sich am Donnerstag zuerst die Erstklässler der Schanhollenschule und die Kinder, die im Sommer die Kindertagesstätten am Felderhof und an der Bachstraße verlassen werden, in der Sporthalle zur besonderen Olympiade.

Denn die Disziplinen – für die Lehrer mit großer Unterstützung von Eltern den Parcours am Vorabend aufgebaut hatten – waren Trampolinspringen, „Schlittenfahren“, Seiltänzer, Hochbalance, Wippe, „Waschstraße“, Springen mit Hilfe eines Trampolins, Pedalos und Easydrifter fahren. Zur Entspannung konnten die die Mädchen und Jungen dann ein paar Runden in die Mattenschaukel legen.

Diese Art der Olympiade veranstalte man schon seit Jahren, erklärte Konrektor Arne Freiberg, um einerseits Kontakt zu den Kita-Kindern zu bekommen. Auf der anderen Seite sollen die Kinder spielerisch ausprobieren, was sie sich zutrauen. Denn sie haben die freie Wahl, an welche Station sie gehen. „Sie probieren aber meistens alles aus“, weiß Freiberg.

Waschstraße: Ein kleines erfrischendes Sprayen gibt es nach der Fahrt unter der Matte.

Und je häufiger sie eine Übung machen, um so mutiger werden sie, trauen sich mehr zu. Natürlich waren nicht nur die Mädchen und Jungen aus den beiden genannten Kindertagesstätten zur Olympiade eingeladen worden, sondern auch alle anderen künftigen Lernanfänger der Kiersper Kitas, welche im Sommer zur Schanhollenschule gehen werden.

So erhielten nicht nur die Grundschüler des ersten, sondern auch des zweiten Jahrgangs die Möglichkeit, an der Olympiade in der großen Felderhofsporthalle teilzunehmen – gemeinsam mit den Kita-Abgängern. Alle beantworteten mit einem lauten Ja Freibergs Frage „Hat es euch Spaß gemacht“.

Auslaufen: Die Mädchen und Jungen hatten viel Spaß bei den Aktionen in der Sporthalle.

Der Konrektor dankte aber ebenso den zahlreichen Eltern der Grundschüler, die beim Aufbau und auch bei der Betreuung mitgeholfen haben. „Ohne Eltern wäre das sehr schwierig“, meinte Arne Freiberg, den Kita-Kindern und den Grundschülern solch ein vielfältiges Angebot machen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare