50 Akteure sind dabei

Gospelmusik lockt in die Servatiuskirche

+
Tritt am 10. November in der Rönsahler Servatiuskirche auf: Der Chor Living Gospel aus Schalksmühle.

Rönsahl - Zu einem musikalischen Leckerbissen der besonderen Art lädt der Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde Rönsahl „Die Kirche im Dorf lassen“ für Sonntag, 10. November, in die Servatiuskirche ein. An diesem Sonntag gibt der Chor Living Gospel aus Schalksmühle ein Gastspiel in der Kirche.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro pro Person. „Wo auch immer die 50 Akteure von Living Gospel Schalksmühle auftreten, gleich ob im Kirchenschiff oder auf offener Bühne im Freien, verbreiten sie echtes Gospelfeeling, überzeugen mit starken Gospelrhythmen und -melodien.

Unter Leitung ihres Pianisten, Arrangeurs und Produzenten Eberhard Rink kommt schon nach wenigen Augenblicken eine unvergleichliche Stimmung auf“, heißt es in der Ankündigung. „Zu Gehör gebracht werden“, so heißt es weiter im Vorfeld, „werden Modern Gospels, aber auch Stücke bekannter Gospel-Größen sowie Pop-Songs.

Und auch beim klassischen Gospel-Medley ist jeder zum Mitsingen und Klatschen eingeladen.“ Und weiter: „Die emotionsgeladene Musik voller Rhythmus, Lebensfreude und Ohrwurm-Melodik verstehen die Mitglieder von Living Gospel als Bekenntnis zu echtem, tiefem Glauben an Gott...“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare