Neuer Parkplatz und viele neue Straßendecken

+
Die Rasengittersteine sind schon gesetzt. Der angrenzende Zufahrtsweg zum Parkplatz des Friedhofs in Rönsahl muss noch, im Rahmen einer Deckenerneuerung, asphaltiert werden.

Kierspe - Derzeit wird der Parkplatz am Friedhof in Rönsahl erneuert. Dazu werden auf der eigentlichen Parkfläche sogenannte Rasengittersteine verwendet, die eine Durchlässigkeit bei Regen ermöglichen und damit versiegelten Flächen entgegenwirken. Erneuert wird ebenfalls die Zufahrt zu dem Friedhof, dort wird allerdings normaler Asphalt verwendet.

Parallel dazu bekommt der Haarhauser Weg in Rönsahl auf einer Länge von 300 Metern eine neue Decke. Mit diesen Deckensanierungen, die in Kierspe seit vielen Jahren stattfinden, soll die Nutzungsdauer der Straßen verlängert werden, ohne dass diese komplett neu aufgebaut werden müssen. Für die Anlieger hat das den Vorteil, dass sie keine Straßenausbaukosten tragen müssen, die bei einem kompletten Neubau anfallen würden.

In den kommenden beiden Monaten werden aber auch noch weitere Straßen im Stadtgebiet saniert.

Bereits in der kommenden Woche wird die Decke der Straße Im Baukholt, die von der Volmestraße Richtung Vorderste Berg führt ebenfalls erneuert. Noch etwas gedulden müssen sich die Anwohner und Nutzer der Osemundstraße, die in diesem Jahr ebenfalls im vorderen Bereich eine neue Decke erhalten soll – diese Arbeiten sollen bis Ende September abgeschlossen sein.

Im gleichen Zeitraum ist auch die Straße Börlinghausen an der Reihe. Bei der Straße, die Im Hofe und Am Kamp verbindet, wird ebenfalls die Decke erneuert, teilt der Leiter des Sachgebiets Tiefbau Helmut Heidemann mit.

Bei Fragen zu Vollsperrungen oder Umleitungsstrecken können sich die Kiersper an Monika Hofmann vom Sachgebiet Ordnung und Umwelt wenden. Die städtische Mitarbeiterin ist unter der Rufnummer 0 23 59/66 11 33 oder per E-Mail an m.hofmann@kierspe.de zu erreichen. Sollten sich bei den Anwohnern Fragen zu den Baustellen ergeben, werden diese aufgefordert, sich direkt an Helmut Heidemann zu wenden. Heidemann ist unter der Rufnummer 0 23 59/66 11 70 oder per E-Mail an h.heidemann@kierspe.de zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.