1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Kierspe

Sanierung der Decken von vier Straßen

Erstellt:

Von: Detlef Ruthmann

Kommentare

Deckenerneuerung von 4 Straßen in Kierspe
Nicht nur der Flickenteppich auf der Straße Im Hofe soll im kommenden Jahr verschwinden – dies sieht der Vorschlag der Verwaltung für das Deckenerneuerungsprogramm 2022 vor. © Ruthmann, Det

Unter der Voraussetzung, dass die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Bauen sowie die des Stadtrats zustimmen, sollen im kommenden Jahr bei den Straßen Im Hofe, Schillerweg, Romberg-Halzenbach und Haarhausen Deckensanierungen durchgeführt werden – so zumindest der Vorschlag des Tiefbauamts, die dafür wiederum Straßen der Zustandsklasse 5 (schlechter Zustand) ausgewählt hat.

Kierspe - Den Flickenteppich beziehungsweise die Buckelpisten können Verkehrsteilnehmer nicht nur sehen, sondern auch spüren, wenn sie darüber fahren. Bei den genannten Straßen soll sich das im kommenden Jahr ändern.

Im Hofe

Im Hofe: Auf einer Länge von 400 Metern soll eine vier Zentimeter starke Deckschicht abgefräst und eine neue aufgebracht werden. Dafür wird mit Kosten in Höhe von 132 000 Euro geplant.

Schillerweg

80 000 Euro sind für die Sanierung von 155 Metern Fahrbahn veranschlagt, wo ebenfalls eine vier Zentimeter dicke Deckschicht erneuert werden soll.

Haarhausen

Haarhausen: Auf der Rönsahler Straße soll eine acht Zentimeter starke bituminöse Tragdeckschicht im Hocheinbau aufgebracht und Bankette hergestellt werden und zwar auf einer Länge von 500 Metern. 50 000 Euro stehen dafür im Etat.

Romberg/Halzenbach

Weitere 120 000 Euro sind für rund 1250 Meter dieser Straße eingeplant, wo die acht Zentimeter starke Asphaltierung wie bei Haarhausen im Hocheinbau erfolgt.

Auch interessant

Kommentare