Rita Kattwinkel geht, Wolfgang Plate übernimmt

+
Rita Kattwinkel geht in den passiven Teil der Altersteilzeit.

KIERSPE - Wenn Rita Kattwinkel Ende März in den passiven Teil ihrer Altersteilzeit eintritt, dann wird es keinen direkten Nachfolger geben, vielmehr wird das Sachgebiet Soziales und Jugend, dessen Leiterin sie war, in Zukunft auch von Wolfgang Plate geleitet, der bereits jetzt die Mitarbeiter im Sachgebiet Ordnung und Umwelt führt.

Von Johannes Becker

„Diese Zusammenlegung erfolgt erst einmal kommissarisch und für ein Jahr. Sollte sich die Zusammenlegung bewähren, dann wollen wir das so dauerhaft lösen“, erklärt Bürgermeister Frank Emde. Er verweist in diesem Zusammenhang auf die Zusammenlegung der Bereiche Hochbau und Planung vor einigen Jahren, die sich auch positiv entwickelt habe.

„Bei einer Prüfung durch das Gemeindeprüfungsamt wurden freie Kapazitäten in den Sachgebieten Soziales und auch Ordnung festgestellt. Jetzt wollen wir sehen, wie wir die freien Potenziale, die uns aufgezeigt wurden, heben können“, führt der Bürgermeister aus und Kämmerer Olaf Stelse ergänzt: „Die Zusammenlegung ist Teil des Haushaltssicherungskonzeptes. Das wurde auch bei der Besetzung der Leitung des Sachgebites Ordnung durch Wolfgang Plate berücksichtigt und ist unverzichtbar auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Haushalt, den wir im jahr 2021 erreichen wollen.“ Dazu gehöre auch, dass jede frei werdende Stelle auf den Prüfstand komme.

Bürgermeister und Kämmerer räumen zwar ein, dass die Sozialausgaben, wenn auch zum Teil über die Kreisumlage, den größten Teil des Haushaltes machen würden. Sie sehen aber trotzdem kein Problem in der Neugestaltung, da die meisten Aufgaben, wie beispielsweise die Rentenangelegenheiten, in festen Bahnen laufen würden, es für den Asylbereich eine feste Kraft gebe, an deren Aufgaben sich nichts ändere, und die Jugendzentren weitgehend ein Selbstläufer seien. Emde: „Wolfgang Plate hat in den vielen Jahren, in denen er bei der Stadt beschäftigt ist, bereits in beiden Sachgebieten gearbeitet. Das erleichtert die neue Aufgabe sicher noch einmal deutlich.“

Eine Einschränkung gibt es allerdings. Rita Kattwinkel, die 1969 bei der Stadt ihre Ausbildung absolvierte, hat sich in den vergangenen Jahren federführend um den Bereich Demografie gekümmert, dieser wird nun von Monika Land übernommen, die sich bereits eingearbeitet habe, wie der Bürgermeister versicherte

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare