Rund 40 Stände locken Besucher zum Rathaus

+
Die Auszubildende der Stadtverwaltung Kristina Semeraro sowie Cordula Aschekowsky und Dorette Vormann-Berg von der Stadtverwaltung (v.l.) präsentieren die Plakate und Flyer zum Kiersper Weihnachtsmarkt. ▪

KIERSPE ▪ Nachdem die zwei Weihnachtsmärkte am Schleipe-Hammer und in der Historischen Brennerei in Rönsahl den Reigen bereits eröffnet haben, geht es am kommenden Wochenende weiter mit dem städtischen Weihnachtsmarkt am Springerweg, Raukplatz sowie im und ums Rathaus. Rund 40 Anbieter haben sich angemeldet, darunter sowohl gewerbliche Teilnehmer als auch Vereine, Gruppen und Privatpersonen.

Der städtische Weihnachtsmarkt wird am Samstag, 4. Dezember, um 14 Uhr durch Bürgermeister Frank Emde und die Stadtkapelle eröffnet. Die Stände außerhalb des Rathauses haben dann bis 20 Uhr geöffnet, im Inneren bieten die Aktiven ihre Waren bis 18 Uhr an. Am Sonntag ist der Markt von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Vereine und Anbieter wollen dann für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen. So präsentieren im Rathausinneren unter anderem Hobbykünstler ihre Werke. An den übrigen Ständen gibt es Bastelarbeiten, Vogelhäuser, Laubsägearbeiten, Kerzen, Schwibbögen, Geschenkartikel, adventliche Dekorationsartikel und christliche Literatur. Außerdem können verschiedene Imkerartikel, selbst gekochte Marmelade, selbst hergestellte Strickwaren sowie Adventskränze und andere weihnachtliche Dekoration erworben werden.

Damit die Weihnachtsmarktbesucher aber auch nicht hungern müssen, bieten die Kiersper Vereine unterschiedlichste Gerichte an, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte: Von Fisch über Erbensuppe, Reibeplätzchen, Schaschlik und Pizza bis zum Würstchen, vom Berliner Ballen bis zu Waffeln, selbst gebrannten Mandeln und gebackenen Plätzchen wird alles dabei sein. Und gegen die Kälte helfen unter anderem Kinderpunsch und Glühwein.

Damit die Eltern genügend Zeit haben, um sich mit Freunden und Bekannten bei einem heißen Getränk zu unterhalten und an den Ständen entlang zu schlendern, wird auch einiges für Kinder angeboten. So sind parallel zum Weihnachtsmarkt an beiden Tagen der Eine-Welt-Laden und das Café Allerlei geöffnet. Hier wird für Kinder eine Spiel- und Bastelecke eingerichtet. Außerdem wird im Kindergarten St. Josef Basteln angeboten, Eltern bekommen dort zudem in gemütlicher Atmosphäre Kaffee und Kuchen.

Im Rathaus, Raum C, werden am Samstag und am Sonntag jeweils ab 15 und 16 Uhr zwei Kurzfilme gezeigt. „Der Schneemann“ ist ein Animationsfilm von Dianne Jackson und handelt von einem Schneemann, der nachts lebendig wird. In „Polly hilft der Großmutter“ von Astrid Lindgren wünscht sich Polly nichts sehnlicher als eine wunderschöne Puppe zu Weihnachten.

Darüber hinaus gibt es für alle jungen Besucher noch eine Überraschung, denn der Nikolaus hat sich für beide Markttage angekündigt. Der gute Mann wird jeweils um 15 Uhr erwartet.

Musikalisch wird der Weihnachtsmarkt von der Stadtkapelle und dem CVJM-Posaunenchor gestaltet. Die Stadtkapelle spielt am Samstag zur Eröffnung um 14 Uhr und nochmals um 15 Uhr. Der CVJM-Posaunenchor begleitet den Weihnachtsmarkt an diesem Tag ab 17 Uhr mit seiner Musik.

Am dritten und vierten Adventswochenende folgen noch zwei Weihnachtsmärkte: Am 11. und 12. Dezember auf Gut Bremecke und in Belkenscheid. Die Stände in Belkenscheid haben noch einmal am 18. und 19. Dezember geöffnet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare