Rückgang zu registrieren: Bürgerbus hat 13 262 Gäste

Geschäftsführerin Ellen Schöneberg (2. v. l.), Vorsitzender Werner Berking (3.v. l.) und Kassenwart Wolfgang Hamann blickten auf das Jahr 2009 zurück.

KIERSPE ▪ 13 262 Fahrgäste nutzten im vergangenen Jahr den Kiersper Bürgerbus. „Die Zahl nimmt leider weiterhin ab”, bedauerte Geschäftsführerin Ellen Schöneberg am Mittwochabend bei der Mitgliederversammlung des Bürgerbusvereins im Hotel Unter den Linden.

Die 17 ehrenamtlichen Fahrer waren 2009 insgesamt 1476 Stunden im Einsatz und legten dabei 45 312 Kilometer zurück. Der Bürgerbusverein hat 121 Mitglieder. Kassenwart Wolfgang Hamann erklärte, dass die rückläufigen Fahrgastzahlen ein generelles Phänomen seien, mit dem die meisten Bürgerbusvereine zu tun hätten. „Ich verfolge die Berichte über andere Vereine im Internet und habe festgestellt, dass überall die gleiche Tendenz zu erkennen ist.” Seiner Meinung nach liege das daran, dass immer mehr Menschen auch im Alter ein Auto fahren.

Der Vorsitzende Werner Becking dankte den Fahrern für ihren uneigennützigen Einsatz und Ellen Schönenberg erinnerte an einige Unternehmungen des vergangenen Jahres. So führte eine Wanderung zum Haus Berkenbaum, bei einer weiteren Wanderung waren auch Mitglieder befreundeter Bürgerbusvereine aus Nachrodt-Wiblingwerde, Hemer und Wipperfürth dabei. Eine Fahrt nach Holland, ein Grillabend und die Verabschiedung der Kindergartenkinder zählten ebenso zu den Aktivitäten. Anneliese Löwen hatte wieder Schultüten für die Kleinen gebastelt.

Kassenwart Wolfang Hamann zeigte sich erfreut, dass der Verein 2009 einen guten Überschuss erwirtschaften konnte. Damit der Bürgerbus noch lange rollt, wollen die Mitglieder weiter die Werbetrommel rühren und neue Fahrgäste hinzugewinnen. Die Fahrzeiten und -routen können auch im Internet unter http://www.buergerbus-kierspe.de eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare