Mottowoche an der Gesamtschule Kierspe

Die Mitschüler feierten die „Helden der Kindheit“ wie Popstars. Während die Abiturienten über den Laufsteg in der Pausenhalle liefen, jubelten und pfiffen die Jüngeren ihnen zu. ▪

KIERSPE ▪ Einmal Prinzessin sein. Oder Superman. Oder Rotkäppchen. Für Angelina Cliewer (20), Anna Kochanow (18), Caroline Schönfeld (19) und ihre Mitschüler erfüllte sich am Dienstag dieser Traum. Die 58 angehenden Abiturienten der Gesamtschule feiern seit Montag die letzte Schulwoche ihres Lebens – und verkleiden sich an jedem Tag zu einem anderen Motto. Von Lisa-Marie Weber

Am Dienstag waren die Helden der Kindheit an der Reihe. Und so stürmten Super Mario, Arielle und Co. zeitgleich mit dem Klingeln die Pausenhalle. Die jüngeren Mitschüler empfingen die Abiturienten wie Popstars, pfiffen und jubelten ihnen zu. Einige Tische bildeten einen langen Laufsteg. „Jetzt gibt’s eine kleine Modenschau“, sagte Anna Kochanow. So hätten alle Schüler etwas von der aufwändigen Kostümierung.

Mehr Bilder zur Mottowoche gibt es hier

Mottowoche an der Gesamtschule Kierspe

Und dann ging’s los: Aladin und Jasmin machten den Anfang, heizten der Menge ein. „Jetzt gebt hier mal richtig Gas und macht Stimmung“, schrien die Disney-Helden. Unter tosendem Applaus präsentierten sich die Abiturienten dann nach und nach auf dem Laufsteg.

Und wie sieht’s bei so viel Spaß mit Lernen aus? Immerhin beginnen bereits in der kommenden Woche die schriftlichen Abiturprüfungen. „Das kommt natürlich nicht zu kurz“, sagt Anja Weber. Sie sei schon sehr aufgeregt und lerne relativ viel. Besonders aufwändig sei die Vorbereitung für die Leistungskursklausuren. „Ich habe mir alles Wichtige aus den vergangenen zwei Jahren stichpunktartig zusammengefasst“, erklärte die 19-Jährige ihre Methode. Die Mottowoche sei aber ein guter Ausgleich für die ganze Lernerei. Das finden auch Angelina, Anna und Caroline. Die Freundinnen sind zwar ebenfalls ein bisschen nervös, sie stehen den Abi-Klausuren aber eher gelassen gegenüber.

Am Montag kamen die Jugendlichen übrigens als I-Männchen zur Schule. Aber wie sie sich heute und in den kommenden Tagen verkleiden, das wollten die Abiturienten nicht verraten. Die Mitschüler können sich also auf etwas gefasst machen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare