Rönsahler Sternsinger bereiten sich vor

Hubertus Seidel und Melissa Schmidt sägen neue Sterne aus. Danach helfen Mirco, Celine und Ayleen sie in Form zu bringen.

Kierspe -  Sägen, feilen, schrauben, malen – vier Rönsahler Kinder waren gut beschäftigt an ihrem ersten Ferientag, galt es doch die „Ausrüstung“ für die bevorstehende Sternsingeraktion zu ergänzen. Dazu trafen sie sich nun in der Garage von Hubertus Seidel, der zusammen mit Michaela Stegmann für die Organisation der Sternsinger im Grenzdorf sorgt.

Von Birgitta Negel-Täuber

Das Vorbereitungsmaterial, Plakate und Informationen über das jeweilige Schwerpunktland kommen vom katholischen Kindermissionswerk in Aachen. Das koordiniert deutschlandweit die Sternsinger und setzt die gesammelten Spenden in Projekte um, die Kindern zugute kommen. In diesem Jahr steht gesunde Ernährung im Mittelpunkt, Schwerpunktland sind diesmal die Philippinen. Auch in Rönsahl laufen schon seit geraumer Zeit die Vorbereitungen, potentielle Sternsinger und erwachsene Begleiter wurden angesprochen, der Kleiderfundus gesichtet, neue Sterne gestaltet.

Beginn ist am Freitag, 2. Januar, um 10 Uhr im Gemeindehaus St. Engelbert. Dort werden die Gruppen eingeteilt und das Lied geprobt, das die Kinder an den Türen singen. Sind sämtliche Vorbereitungen abgeschlossen, geht es zur Brennerei, wo traditionell der Ortsbürgermeister als erster die Sternsinger empfängt. Von dort aus ziehen die Kinder und ihre Begleiter in Gruppen durchs Dorf und „über die Höfe“, immer in erwachsener Begleitung. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus brechen die Gruppen dann zu einer zweiten Runde auf. Auch am Samstag, 3. Januar, und am darauffolgenden Montag sind die Sternsinger unterwegs, wobei auch die Katholiken im benachbarten Ohl besucht werden.

Offizieller Abschluss der Sternsingeraktion ist der Dreikönigstag am 6. Januar. Mittags besuchen die Sternsinger die Kindergärten und dann kommt der große Augenblick des Geldzählens in der Sparkasse. Im Anschluss überbringen Rönsahler und Kiersper Sternsinger gemeinsam dem Bürgermeister die Weihnachtbotschaft. Die Rönsahler Sternsinger haben aber noch einen letzten Auftritt am Sonntag, 11. Januar, beim Dankgottesdienst in der Kirche St. Engelbert. Danach geht es gleich zu einem Besuch in der Servatius-Kirche. Beim Kirchencafé im evangelischen Gemeindehaus erhalten die Sternsinger ihre Teilnehmerurkunden. Als Dankeschön laden die Stadtwerke auch in diesem Jahr wieder alle Sternsinger ins Schwimmbad nach Kierspe ein.

Für weitere Informationen und Anmeldungen stehen Michaela Stegmann (Tel. 0 22 69 /92 96 09) und Hubertus Seidel (0 22 69 /2 30) zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare