Richtig gut gelaufen: Schüler spenden 3000 Euro

+
Gut gelaufen: Beim Sponsorenlauf kamen 3000 Euro zusammen. Gestern spendeten die Schüler jeweils die Hälfte ans „Hand in Hand“ und den schuleigenen Förderverein. ▪

KIERSPE ▪ 100 Schüler haben alles gegeben, sind etliche Male rund um das Gelände der Bismarckschule gelaufen – für den guten Zweck. Und das hat sich so richtig gelohnt: 3000 Euro kamen beim Sponsorenlauf im Rahmen des Schul- und Sportfestes im Juni zusammen.

Gestern überreichten die Kinder jeweils 1500 Euro an den schuleigenen Förderverein und an das Bürgerzentrum „Hand in Hand“. „Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ihr uns damit helft“, bedankte sich Angelika Rentrop vom „Hand in Hand“. Die Spende erleichtere vor allem die Finanzierung der Lebensmittelausgabe. Seit Beginn im Februar sei die Zahl der Besucher von 50 auf 165 angestiegen. Somit unterstützt das Bürgerzentrum mittlerweile rund 400 Personen monatlich.

Die stellvertretende Schulleiterin Gisela Paulick lobte das Engagement der Kinder: „Das war wirklich etwas Besonderes. Einige von euch sind im strömenden Regen über 13 Runden gelaufen.“ Das sei nicht selbstverständlich und eine tolle Aktion, etwas für die Allgemeinheit zu tun. Im Voraus hatten sich die Kinder Sponsoren gesucht und einen Betrag pro gelaufene Runde vereinbart.

Die andere Hälfte bekommt der schuleigene Förderverein. Ob’s dafür neue Bücher oder Spielgeräte gibt, das steht noch nicht fest. Paulick: „Das Geld kommt dahin, wo es am nötigsten gebraucht wird. Aber uns wird schon was passendes einfallen.“ Und so bekommen die Kinder sicher auch etwas für ihren Lauf. ▪ Lisa-Marie Weber

Das Bürgerzentrum „Hand in Hand“ an der Fritz-Linde-Straße 43 ist mittwochs von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Neben der Lebensmittelausgabe (jeden 4. Mittwoch im Monat) gibt’s dort eine Kleiderkammer und ein Café. Jeder ist eingeladen, dort vorbei zu kommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare